Streckensperrung auf S 7 mindestens bis 16. Januar

Nach offiziellen Informationen des Infrastrukturbetreibers DB Netz AG bleibt die Strecke der S 7 Wuppertal – Remscheid – Solingen aufgrund eines Hangrutsches zwischen Remscheid- Güldenwerth und der Müngstener Brücke bis mindestens Freitag, den 16. Januar 2015 um 24 Uhr, für den Zugverkehr gesperrt.

Abellio wird den seit Montagabend eingerichteten Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen bis zum Ende der Streckensperrung aufrechterhalten, um den Fahrgästen im Bergischen Land die Weiterfahrt zwischen Solingen und Remscheid zu ermöglichen. Seit 06. Januar 2015 gilt daher erneut das Ersatzkonzept, das 2014 während der Sperrung der Müngstener Brücke (bis zum 13. Dezember 2014) durchgeführt wurde.

• Die Züge zwischen Solingen-Mitte und Solingen Hbf sowie Remscheid Hbf und Wuppertal Hbf verkehren im 20-Minuten-Takt, ab ca. 20 Uhr und am Wochenende im 30 Minuten-Takt. Zwischen Solingen-Mitte und Remscheid Hbf verkehren Busse im 20-Minuten-Takt, ab ca. 20 Uhr und am Wochenende im 30 Minuten-Takt.

• Ab ca. 20 Uhr abends verkehren alle Züge von Solingen Hbf nach Solingen-Mitte und in Gegenrichtung zehn Minuten früher, um den Busanschluss in und aus Richtung Remscheid zu gewährleisten. Aus diesem Grund verschieben sich auch am Wochenende die Fahrzeiten auf dem Solinger Streckenabschnitt.

• Zwischen Remscheid Hbf und Wuppertal ergeben sich Fahrzeitänderungen im Minutenbereich zu Gewährleistung der Busanschlüsse.

• Die Bushaltestellen der Ersatzbusse befinden sich an den Stationen Remscheid- Güldenwerth und Solingen-Schaberg zur Ermöglichung einer schnellen Verbindung zwischen Remscheid Hbf und Solingen-Mitte nicht unmittelbar in Bahnhofsnähe. An den Stationen hängen jeweils Umgebungspläne mit einer Lagekennzeichnung der Ersatzverkehrshaltestelle aus. Die Haltestellen der Ersatzbusse: Solingen Mitte: Bussteig 3 Solingen-Schaberg: Schule Krahenhöhe Remscheid Güldenwerth: Solinger Str. Remscheid Hbf: Bussteig C

• Die Verdichterzüge zu den Hauptverkehrszeiten zwischen Remscheid und Solingen können derzeit aus Kapazitätsgründen nicht durch Busse ersetzt werden. Die Verdichterzüge (6 Züge pro Wochentag) verkehren auch nicht auf den Abschnitten Solingen Hbf – Solingen-Mitte und Remscheid Hbf – Remscheid-Lennep. Hier besteht der 20-Minuten-Grundtakt aber fort.

• Die Züge zur Taktverstärkung in den Hauptverkehrszeiten zwischen Remscheid und Düsseldorf verkehren morgens ab Remscheid Hbf (Abfahrt 7:49 Uhr und 8:49 Uhr) über Wuppertal-Oberbarmen nach Düsseldorf und nachmittags (Düsseldorf Hbf ab 15:48 Uhr und 16:46 Uhr) zurück nach Remscheid. Zwischen Remscheid Hbf und Wuppertal-Oberbarmen halten die Züge an jedem Bahnhof, zwischen Wuppertal- Oberbarmen und Düsseldorf Hbf gibt es keine weiteren Zwischenhalte. Aufgrund des dichten Zugverkehrs zwischen Wuppertal und Düsseldorf sind für diese kurzfristig geplanten Züge Verspätungen in beiden Richtungen nicht auszuschließen.

Die Fahrgäste werden gebeten, die verschobenen Abfahrtszeiten bei allen Fahrten zu beachten. Der aktuelle Ersatzfahrplan und Umgebungspläne der Haltestellen Solingen-Schaberg und Remscheid-Güldenwerth sind auf der Homepage der Abellio Rail NRW unter www.abelliorail- nrw.de abrufbar und als Papierversion im Kundencenter Remscheid erhältlich. Quelle: Abellio / DMM