Reisen nach Monaco wieder möglich

Das Fürstentum Monaco bereitet sich auf internationale Besucher vor: ein Großteil der Hotels empfängt ab sofort wieder Gäste. Die verbleibenden Hotels wollen bis spätestens am 08. Juli wieder öffnen. Geschäfte, Restaurants, Bars, Casinos und Museen dürfen seit 02. Juni wieder Kundschaft begrüßen. Um die erneute Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern sowie Einheimische, Übernachtungs- und Tagestouristen bestmöglich zu schützen, sind die Betreiber zur Einhaltung strengster Hygiene- und Sicherheitsvorschriften verpflichtet.

Blick über Monaco im Abendlicht. Foto: visitmonace - Crevisio.jpg

Blick über Monaco im Abendlicht. Foto: visitmonace - Crevisio.jpg

Besucher, die erstmals nach dem Lockdown wieder nach Monaco reisen, dürfen sich auf eine Überraschung freuen: nach mehrmonatiger Renovierung, erstrahlt der legendäre Place du Casino – der Platz vor dem berühmten Spielkasino in Monte-Carlo – in neuem Glanz. Der repräsentative Vorplatz wurde in einem großen Projekt völlig neugestaltet. Der grasbewachsene Hügel, den Einheimische liebevoll „Camembert“ nannten, ist einer eleganten und weitläufigen Esplanade gewichen, die den Blick auf die prächtigen Belle Époque-Gebäude des Hôtel de Paris, des Café de Paris und des Casino de Monte-Carlo freigibt. Mit der Gestaltung möchte Landschaftsarchitekt Michel Desvigne, der bereits für die Boulingrins Gärten verantwortlich zeichnete, an die ursprüngliche Architektur des Platzes von 1850 erinnern. Erhalten bleibt der Himmelsspiegel des Künstlers Anish Kapoor, auf dessen Fläche sich die elegante Silhouette des Hôtel de Paris spiegelt.

Event-Location mit Wow-Charakter. Der Clou des neuen Place du Casino: er kann als Event-Location exklusiv für private Veranstaltungen genutzt werden. Dank eines Systems aus mobilen Pflastersteinen, lassen sich die zwanzig Palmen, die den Platz säumen, beliebig versetzen, um so ein jeweils einzigartiges Setup zu erreichen. Auf diese Weise haben Eventplaner fast unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten: Cocktails, Autoausstellungen, Produkteinführungen oder Galaveranstaltungen – der Platz lässt sich individuell an die geltenden Anforderungen anpassen. Ebenfalls privatisieren lassen sich die Boulingrins Gärten, sodass in der Verlängerung des Platzes weitere Gestaltungsmöglichkeiten entstehen.
Einreise voraussichtlich ab dem 16. Juni möglich.

Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können voraussichtlich ab dem 16. Juni wieder über Frankreich nach Monaco einreisen. An diesem Datum wird die Grenzöffnung Frankreichs für touristische Reisen erwartet. Der internationale Flughafen Nice-Côte d‘Azur verbindet Monaco derzeit mit Frankfurt (seit Anfang Juni, 3-mal wöchentlich), München (ab Mitte Juni, 4-mal wöchentlich), Wien (ab Ende Juni, 2-mal wöchentlich), Zürich (seit Anfang Juni, 4-mal wöchentlich) und Genf (ab Mitte Juni, 5-mal wöchentlich). Aktuelle Hinweise der Flughäfen und Airlines sind zu beachten. Quelle: visitmonaco / DMM