Riesen-Interesse an GBTA/VDR Conference in München

Schon am Tag 1 war die GBTA Conference 2019, die in Partnerschaft mit dem VDR in der Münchner Messe im Messe Convention Center Nord stattfand, sehr gut besucht. Über 1.000 Travelmanager und sonstige Reiseverantwortliche hatten ihren Besuch an den drei Tagen vom 19. bis 21. November 2019 angekündigt. Sie nutzten u.a. auch Gespräche mit den 50 Ausstellern und natürlich die zahlreichen Fachvorträge.

 

Einen spannenden Vortrag lieferte Baroness Manningham-Buller, Ex MI5-Chefin, in der Key Note auf der GBTA-VDR-Conference in München. Foo: G. Zielonka

Einen spannenden Vortrag lieferte Baroness Manningham-Buller, Ex MI5-Chefin, in der Key Note auf der GBTA-VDR-Conference in München. Foo: G. Zielonka

Nach der Eröffnung durch die beiden Präsidenten der Verbände, Christoph Carnier (VDR) und Bhart Savin (GBTA) ergriff Key Note Sprecherin Baroness Manningham-Buller, vormalige Chefin des British Security Service MI5 das Wort. Sie informierte in einem packenden Vortrag, wie sie den MI5 auf die neuen Herausforderungen nach den Anschlägen von 9/11 und der terroristischen Bedrohung der Welt neu ausgerichtet hat. Und sie sprach über ihre Art,  ein Unternehmen in Zeiten der Unsicherheit zu leiten. Am Nachmittag folgten dann „educational sessions“, die sich u.a. auch mit Fragen zur Entwicklung der Geschäftsreisebranche in den Jahren bis 2023 befassten. Dabei unterstrich die Referentin des GBT BTI Outlooks, dass Vieles von Unsicherheiten wie Handelskonflikten, Brexit, politischen Einflüssen abhängen wird. Letztlich war der Vortrag so etwas wie ein Blick in die Glaskugel.  

„Wir sind höchst erfreut hier in München sein zu dürfen. Die Veranstaltung verspricht die beste zu werden, die es bisher in der Zusammenarbeit mit dem VDR gegeben hat“, so Catherine Logan, Regional VP – EMEA, GBTA. Die Conference zeige auf, welche Herausforderungen auf die Travelmanager angesichts der unterschiedlichsten Entwicklungen auf dem Globus zu meisten haben. Und sie ermöglichen  den Teilnehmern die Gelegenheit, ihren Unternehmen und Reisenden mehr Wert zu bieten.

Hans-Ingo Biehl, Executive Director des VDR, betonte, dass sich die Rolle der Travelmanager in den letzten Jahren dramatisch verändert hat. Digitalisierung, Revenue-Management, Nachhaltigkeit, Compliance und geopolitische Risiken bestimmen heute die Tätigkeitsfelder der Reiseverantwortlichen in den Unternehmen. Einen wesentlichen Part ihrer täglichen Arbeit nimmt dabei die Vereinbarkeit von betrieblichen Erfordernissen und den individuellen Ansprüchen der Firmenreisenden ein. Über all dies du ein modernes Travel- bzw. Mobilitätsmanagement wird auf der diesjährigen Conference gesprochen. DMM