Robustversion des Škoda Kamiq

Den Škoda Kamiq können gewerbliche und private Kunden jetzt auch als robustere Scoutline-Version ordern.

Der Crossover Kamiq in der robusteren Version. Foto Škoda

Der Crossover Kamiq in der robusteren Version. Foto Škoda

Den markanten Abenteuer-Look des Kamiq Scoutline erzeugen u.a. die schwarzen Radhausverkleidungen und die silberne Dachreling. Auch die Designelemente am Stoßfänger vorne und hinten sowie Türschweller und Außenspiegelkappen sind silber lackiert. Weitere Highlights setzen die dunkel getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben (Sunset) im Zusammenspiel mit den verchromten Fensterrahmen. Serienmäßig besitzt der Wagen die anthrazitfarbenen 17“-LM-Räder Braga. Zudem stattet der Hersteller den Crossover ab Werk mit Voll-LED-Hauptscheinwerfern inklusive adaptivem Frontscheinwerfersystem und animierten Blinkern sowie Voll-LED-Heckleuchten aus.

Auch im Innenraum setzt das SUV Akzente. Die Dekorleisten sind im Design Dark Brushed ausgeführt, die Pedalerie im Edelstahl-Look gehalten. Die höhenverstellbaren, beheizbaren Vordersitze verfügen über spezielle Scoutline-Bezüge aus luftdurchlässigem ThermoFlux-Stoff und Microfaser; Lenkrad, Handbremshebel und Schaltknauf sind mit Leder bezogen. Die LED-Ambientebeleuchtung illuminiert Mittelkonsole, Türablagen, Türgriffe und Fußraum in Weiß. Zu den weiteren Ausstattungsfeatures des Kamiq Scoutline zählen das Infotainmentsystem Bolero inklusive 8-Zoll-Bildschirm und die Konnektivitätstechnologie SmartLink.

Noch mehr Ausstattungsmerkmale gibt es mit dem optional erhältlichen Paket Business. Es umfasst etwa das Navigationssystem Amundsen, das Virtual Cockpit, die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung sowie Sprachsteuerung und Wireless Smart Link. Zudem beinhaltet es die kostenlose Nutzung von Fahrzeugfernzugriff und Infotainment Online in den ersten drei Jahren nach der Neuzulassung. Der Neuling ist mit allen Motoren der Modellfamilie (Benziner, Diesel, CNG) erhältlich. Bei innovativen Antrieben herrscht leider noch Fehlanzeige. Quelle: Škoda / DMM