Salzburg-Wien Flughafen: Züge statt Flüge

Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines ist im Zuge der Corona-Krise erheblich ins Trudeln geraten und muss wie ihre Konzernmutter sparen. So wird es keine Flüge mehr zwischen Salzburg und Wien Flughafen mehr geben. Stattdessen erweitern AUA und die ÖBB ihr AIRail-Angebot „Vom Zug zum Flug“ um das Zehnfache. Ab 20. Juli 2020 werden bis zu 31-AIRail-Züge täglich zwischen Salzburg Hauptbahnhof und dem Flughafen Wien fahren. Bisher gab es nur drei solcher täglichen Bahnverbindungen.

ÖBB Railjets übernehmen als AIRail-Züge im Auftrag der Austrian Airlines sämtliche Verbindungen von Salzburg zum Flughafen Wien. Die AUA stellt den Flugbetrieb auf dieser Relation ein. Foto: Scheiblecker-ÖBB

ÖBB Railjets übernehmen als AIRail-Züge im Auftrag der Austrian Airlines sämtliche Verbindungen von Salzburg zum Flughafen Wien. Die AUA stellt den Flugbetrieb auf dieser Relation ein. Foto: Scheiblecker-ÖBB

Somit wird zwischen 05:00 und 20:30 Uhr jede Stunde ein Railjet mit Austrian Airlines Flugnummer zwischen Salzburg und Flughafen Wien fahren. Das neue Angebot ist ab sofort über www.austrian.com buchbar. Die Flugverbindung Salzburg-Wien wird nicht mehr aufgenommen.

„Mit dem Zug ist der Flughafen Wien von Salzburg aus in deutlich unter drei Stunden und ohne Umsteigen erreichbar. Daher stellt unser AIRail-Angebot eine gute und umweltfreundlichere Alternative zum Flug dar. Wir sind zuversichtlich, dass wir künftig viele Austrian Airlines Gäste auf dem AIRail aus Salzburg begrüßen können, die dann in Wien auf Fern- und Osteuropaflüge umsteigen werden“, sagt Austrian Airlines CEO Alexis von Hoensbroech.

Bereits 2019 hatte Austrian Airlines für über einen Monat das AIRail-Angebot auf dieser Strecke auf 30 tägliche Verbindungen aufgestockt. Hintergrund der damaligen Entscheidung war die Sperre des Flughafens Salzburg von Ende April bis Ende Mai aufgrund von Arbeiten an der Start/Landebahn. Schon damals haben die Passagiere das Angebot gut angenommen.

„Mit AIRail bieten wir unseren Kunden eine durchgehende Mobilitätskette, bei der jedes Verkehrsmittel seine Stärken klar ausspielen kann. Mit den zusätzlichen AIRail Verbindungen wird die umweltfreundliche Anreise zum Flughafen Wien noch flexibler“, so Andreas Matthä, CEO der ÖBB.

„Die Weiterentwicklung einer kundenfreundlichen Mobilitätssteigerung ist sehr zu begrüßen und für Salzburg enorm wichtig. Eine gute und unkomplizierte Anreise aus Salzburg zum Flughafen Wien-Schwechat stellt dabei eine wichtige Grundlage dar. Durch den Wegfall der Flugverbindung Salzburg-Wien gilt es nun im Bereich anderer Mobilitätsformen weiter Fahrt aufzunehmen und eine gute Anbindung von Salzburg sicherzustellen“, betont Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Austrian Airlines Kunden, vor allem Geschäftsreisende, genießen beim Buchen einer AIRail-Verbindung diverse Vorteile, wie z.B. eine garantierte Anschlussverbindung, egal ob die Weiterreise mit dem Flugzeug oder mit der Bahn erfolgt. Das bedeutet, dass bei einer unerwarteten Verspätung des Zuges oder Fluges die Passagiere automatisch auf eine alternative Verbindung umgebucht werden, falls sie ihren Anschluss nicht schaffen. Business Class Passagiere reisen im Zug in der 1. Klasse und haben außerdem freien Zugang zur ÖBB Lounge vor der Abfahrt. Zudem können im Zuge des Miles & More Programms auch bei AIRail Meilen gesammelt werden. Zuletzt gibt es auch einen Catering Voucher, einlösbar im ÖBB Speisewagen. Die Fahrzeit vom Hauptbahnhof Salzburg bis zum Flughafen Wien beträgt 2:49 Stunden. Quelle: Austrian Airlines / DMM