Schlafkabinen am Flughafen Frankfurt

Privatreisende werden das Angebot wohl kaum in Anspruch nehmen. Bei den wenigen Business Travellern, die inzwischen wieder auf Dienstreisen gehen oder geschickt werden, und Umsteigern (mit einer etwas längeren Aufenthaltsdauer am Airport) könnte die Offerte Fraports mit Schlafkabinen eher auf Zustimmung stoßen.

Drei Schlafkabinen wurden im T1 des Frankfurter Flughafens aufgestellt. Foto: Fraport

Drei Schlafkabinen wurden im T1 des Frankfurter Flughafens aufgestellt. Foto: Fraport

Drei solcher NapCabs (https://www.napcabs.com/index_de.html) stehen ab sofort im Transitbereich B des Terminal 1 zur Verfügung. Zu finden sind die Kabinen auf der Ebene 3 in unmittelbarer Nachbarschaft der Dachterrasse. Das Angebot richtet sich an Umsteiger mit längerer Aufenthaltszeit, die sich ein wenig Ruhe und Privatsphäre abseits des Betriebs im Terminal gönnen möchten. Die Module bieten auf einer Grundfläche von 4,2 m2 zweckmäßigen Komfort. Der Gast ist dort nach Angaben Fraports völlig ungestört, findet in seiner Kabine ein Bett, einen Arbeitsplatz und einen Sensorbildschirm zur Auswahl von Videos und Musik. Die Ausstattung umfasst eine individuell regulierbare Klimaanlage, Beleuchtung, eine Docking Station für IPod, MP3-Verbindung, USB-Ladestation und natürlich einen Internet-Anschluss. Die nächstgelegenen Duschräume (https://www.frankfurt-airport.com/de/am-flughafen/zeitvertreib/duschen.html) zur Erfrischung vor der Weiterreise sind nur ein paar Schritte entfernt.

Die Mindestnutzungsdauer beträgt tagsüber zwei Stunden, zwischen 22 und 6 Uhr mindestens drei Stunden. Abgerechnet wird im Stundentakt. Sehr günstig freilich sind die Angebote nicht. Sie erreichen bei einer Übernachtung nahezu Hotelpreisniveau. Die Kabinen sind rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr zugänglich. Vorausbuchung ist möglich unter www.booking.bapcabs.com. Betreiber ist napCabs Germany. Das Unternehmen zeichnet auch für die sofortige Reinigung, Desinfektion und Wartung der Schlafkabinen verantwortlich. 

Die Schlafkabinen sind eine Ergänzung zum bestehenden Übernachtungs- und Rückzugsangebot für Transitreisende am Flughafen Frankfurt. Seit 2017 gibt es bereits das Transithotel MY CLOUD im Fluggastbereich Z. Dort stehen Passagieren 59 Zimmer zur Verfügung – buchbar ab einer Mindestaufenthaltsdauer von drei Stunden. Diese verfügen jeweils über ein separates Bad mit Dusche. Quelle: Fraport / DMM