Schnelltests am Flughafen Wien

Lufthansa-Tochter Austrian Airlines und der Flughafen Wien haben den Probebetrieb für den Einsatz von Covid-19 Antigen-Schnelltests bei Flugreisen gestartet. Alle Passagiere von Flug OS 229 Wien-Berlin haben bis 08. November 2020 die Möglichkeit, vor Abflug kostenlos und freiwillig einen Schnelltest zu absolvieren.

Am Wiener Airport haben Passagiere von AUA-Flügen nach Berlin die Möglichkeit, einen Corona-Schnelltest zu absolvieren. Foto: Flughafen Wien AG

Am Wiener Airport haben Passagiere von AUA-Flügen nach Berlin die Möglichkeit, einen Corona-Schnelltest zu absolvieren. Foto: Flughafen Wien AG

Check-in und Gepäckausgabe erfolgen derzeit für alle Airlines im Terminal 3, im gesamten Terminalbereich gilt eine Schutzmaskenpflicht. Reisende haben die Möglichkeit, direkt am Flughafen einen Covid-19-Test zu machen, alle Informationen dazu sind unter https://www.viennaairport.com/coronatest abrufbar. Für Reisende, die aus Risikogebieten nach Österreich zurückkehren, gelten besondere Einreisebestimmungen. Zahlreiche Länder haben verschärfte Einreisebestimmungen für Reisende aus Österreich verhängt sowie zum Teil Flughäfen für internationale Flugverbindungen gesperrt. Nähere Informationen zu Einreisebestimmungen und Reisewarnungen finden Reisende auf der Website des Außenministeriums oder der Hotline +43 1 90115 4411. Alle Informationen zur aktuellen Flugsituation, Reisebeschränkungen und Risikogebieten, Covid-19-Test am Airport und wichtige Kontaktdaten und Links finden Sie unter https://www.viennaairport.com/aktuelles.

Der Flughafen Wien ließ ein Testzentrum im Check-in Bereich des Terminal 3 aufbauen. Nach erfolgtem Test bekommen die Fluggäste innerhalb von etwa einer Viertelstunde  ihr Testergebnis – entweder via SMS oder auf Wunsch auch nach persönlicher Rückfrage. So lange müssen sie auf jeden Fall warten. Denn erst bei Vorliegen eines negativen Ergebnisses wird die Bordkarte freigeschaltet und der Zutritt zum Sicherheitsbereich und Flugsteig ermöglicht. Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, werden die Betroffenen vom Sanitätsteam des Airports betreut und die weitere Vorgehensweise mit der zuständigen Gesundheitsbehörde festgelegt. Eine kostenfreie Umbuchung oder Stornierung des Austrian Airlines Fluges ist in diesem Fall möglich.

Alle Mitglieder der Lufthansa-Gruppe haben sich zum Ziel gesetzt, aufzuzeigen wie man Schnelltests in die Reisekette der Passagiere integrieren kann. Die Lufthansa Group arbeitet mit ihren Partnern an Verfahren, die auch während der Pandemie interkontinentale Mobilität und Reisefreiheit unter Einhaltung des Gesundheitsschutzes ermöglichen. Die Erkenntnisse aus Wien fließen in das übergreifende Projekt der Lufthansa Group ein. Quelle: AUA / DMM