Sofitel in der Berliner City West insolvent

Die Betreibergesellschaft des eleganten Hotels Sofitel Berlin Kurfürstendamm mit seinen 311 Zimmern und Suiten ist zahlungsunfähig. Der Betrieb soll bis Ende August gesichert sein.

Die Betreibergesellschaft des Sofitel Berlin Kurfürstendamm ist zahlungsunfähig. Foto Accor

Die Betreibergesellschaft des Sofitel Berlin Kurfürstendamm ist zahlungsunfähig. Foto Accor

Die Corona-Krise hat die Tourismusbranche in Berlin hart getroffen: Jetzt musste als erstes  Berliner Fünf-Sterne-Haus, das Sofitel an der Augsburger Straße unweit des Kurfürstendamms, die Notbremse ziehen. Die zuständige Betreibergesellschaft HAB-Betriebs GmbH hatte bereits Ende Juni den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das geht aus den amtlichen Bekanntmachungen hervor. Als vorläufigen Insolvenzverwalter setzte des Amtsgericht Charlottenburg einen Potsdamer Juristen ein.

In einem Art Deco Gebäude von Jan Kleihues überblickt das Hotel den Kurfürstendamm, die Luxus-Einkaufsstraße in Charlottenburg. Auf "Berlins Champs-Elysées" oder Ku'damm locken Designerboutiquen und Kultur-Highlights wie die Schaubühne und die Kaiser. Auch für Firmenkunden ist das "Wahrzeichen" am Kurfürstendamm gern genutzte Adresse. Das 5*-Haus mit seinen 16 Tagungsräumen auf mehr als 2.200 m2 und mit modernster Technik war seit jeher gern genutzte Location für jeden Anlass. Quelle: BZ / DMM