Spannender LCC-Corporate Day

Mit viel Zuversicht und Schwung starten die Geschäftsreise-Experten von Lufthansa City Center (LCC) ins neue Jahr. Trotz stagnierender Wirtschaft in Deutschland rechnet der Premium-Franchise-Verbund mit einem starken Wachstum für 2024 und einem Rekordumsatz.

Beim LCC Corporate Day waren wieder spannende und lehrreiche Themen auf der Agenda. Foto: Lufthansa City Center

Als starker Partner des Mittelstands profitiert LCC sehr stark davon, dass derzeit vor allem die Mitarbeitenden der kleinen und mittleren Unternehmen reisen. Dementsprechend optimistisch zeigten sich die rund 100 Teilnehmer des LCC Corporate Day, der am Mittwoch, 07. Februar 2025k, im Frankfurt Airport Center stattfand.

Unter dem Motto „MehrWert“ schaffen diskutierten die Teilnehmenden über aktuelle Trends, technologische Entwicklungen und neue Umsatzpotenziale. Prominente Redner waren etwa der neue VDR-Hauptgeschäftsführer Jens Schließmann, Johannes Walter, neuer Vice President Area Management Home Markets Global B2B Servicing Lufthansa Group, und Andreas Schönfeld, Senior Vice President Central Europe & Strategic Accounts HRS.

In den Geschäftsreise-Agenturen der LCC läuft es zurzeit richtig rund. Nachdem bereits im vergangenen Jahr aufgrund eines Umsatzzuwachses von 35 % das Niveau der Vor-Coronazeit erreicht wurde, zeigt die Umsatzkurve auch dieses Jahr weiter nach oben. Ein Plus von 15 % steht aktuell zu Buche. „Natürlich profitieren wir von kräftigen Preissprüngen im Markt, allerdings wird das Gap zwischen Umsätzen und Buchungen immer kleiner. Trotz globaler Konflikte, eines deutlichen Rückgangs innerdeutscher Flüge und verhaltenem China-Geschäft wird auf Geschäftsreisen schon fast wieder so viel geflogen wie vor der Pandemie“, analysiert LCC Chef Markus Orth den anhaltenden Aufwärtstrend.

Für die Lufthansa City Center sieht Orth eine Art Sonderkonjunktur, wie er bei der Tagung sagte: „Kleine und mittlere Unternehmen erkennen immer häufiger, dass es sinnvoller und deutlich effizienter ist, die Organisation von Geschäftsreisen in die Hände von Profis zu legen, als selbst im Internet nach Angeboten zu suchen. Das wachsende Angebot einfacher All-in-One-Lösungen spiele Travel Management Companies wie Lufthansa City Center in die Kar-ten. Sie seien für viele Firmen eine bequeme, nutzerfreundliche und vor allem kostengünstige Alternative.
Weitere Umsatzpotenziale sehen die Business-Travel-Experten auch beim Thema Bleisure, also der Kombination aus Geschäfts- und Urlaubsreise. Immer häufiger würden geschäftliche Termine mit privaten Vergnügungen verknüpft, weiß Orth und prognostiziert: „Als Spezialist für Corporate und Leisure Travel werden wir von dieser Entwicklung überproportional stark profitieren - nicht zuletzt, weil in unseren Büros Vielflieger-Meilen des Lufthansa-Bonusprogramms Miles & More auch zur Bezahlung privater Urlaube genutzt werden können.“ 

Dass hier neue Erlösquellen schlummern, bestätigt auch eine aktuelle Studie aus der Hotellerie. Im Hilton Trend Report geben 56 % der Geschäftsreisenden an, ihren Aufenthalt mit Freizeitaktivitäten zu verlängern. 70 % erklären, die lokale Kultur und Küche erkunden zu wollen. Fast jeder Zweite (46 %) überlegt sogar, Familie oder Freunde mitzunehmen.

Mehrwerte für die Geschäftsreise lassen sich auch aus dem sehr stabilen Trend zu einer ganzheitlichen Mobilität ziehen. Geschäftsreisen einerseits und das Pendeln zwischen Wohnung und Arbeit andererseits würden heute, so Markus Orth „von der ersten bis zur letzten Meile“ idealerweise in einem einzigen Portal verwaltet. Auf diese Weise lassen sich die verschiedenen Verkehrsmittel einer Dienstreise bequem miteinander verknüpfen und die Mobilitätsbudgets der Mitarbeitenden, die immer häufiger als Ersatz für einen Dienstwagen angeboten werden, fürs Pendeln nutzen. „Moderne Mobilität muss einfach, verfügbar und flexibel und vor allen Dingen verlässlich sein“, sagt auch VDR-Hauptgeschäftsfüher Jens Schließmann.

Um Nützliches und Wissenswertes aus der täglichen Praxis ging es in den insgesamt vier Workshops des Corporate Day. Neben Tipps und Tricks „aus dem Netzwerk für das Netzwerk“, einem Blick auf die Herausforderungen an ein TMC aus der Perspektive der Kunden und Hilfestellungen zur Erhöhung der Farelogix-Quote gab es von den Experten der ta.ts ein Monitoring-Update zu den aktuellen Geschäftszahlen. „Diese sind derzeit genauso erfreulich wie die Stimmung“, sagt Stefan Pagel, LCC Bereichsleiter Corporate Travel. „Ich denke, unser Corporate Day war ein guter Mix aus frischen Impulsen und nützlichen Best-Practice-Beispielen“, lautet sein Fazit. Quelle:  Lufthansa City Center / DMM