Swiss: Geschäftsreiseverbindung Zürich-LCA gestartet

Mit einem Wassersalut empfing die Feuerwehr des London City Airport am Donnerstag, 02. September 2021, kurz vor 18 Uhr Flug LX 464 Zürich-London, durchgeführt von Helvetic Airways im Auftrag der Lufthansa-Tochter Swiss International Air Lines. An Bord des komplett ausgebuchten Flugs befanden sich 110 Passagiere.

Swiss hat ihre "Geschäftsreise-Flüge" von Zürich zum London City Airport wieder aufgenommen. Hier eine neue Embraer E190-E2. Foto: Swiss

Swiss hat ihre "Geschäftsreise-Flüge" von Zürich zum London City Airport wieder aufgenommen. Hier eine neue Embraer E190-E2. Foto: Swiss

Alison FitzGerald, Chief Operating Officer am LCY hieß die Swiss wieder herzlich willkommen. Die Landung des neuesten für LCY zugelassenen Flugmusters Embraer E190-E2 bedeutet einen wichtigen Meilenstein für den Flughafen London City. Mit der Verbindung wurde eine wichtige Geschäftsreiseverbindung wieder hergestellt, die an Bedeutung gewinnen wird, sobald die britische Regierung die Reisebarrieren weiter abbaut.

Angesichts einer Landepiste von nur 1.508 Metern Länge und einem Sinkflugwinkel von bis zu 5,5 Grad am LCY ist die Embraer E190-E2 für den Betrieb am Londoner Innenstadt-Flughafen prädestiniert. „Dank einem beinahe 20 % geringeren Treibstoffverbrauch und einem 63 % niedrigeren Lärmaufkommen beim Start gegenüber den Maschinen der Vorgängergeneration bringt die E190-E2 nicht nur bedeutende Emissionsverringerungen, sondern sie ist beim Start weitaus weniger störend für die Anwohner“, begeisterte sich Cesar Perreira, beim brasilianischen Flugzeugbauer Embraer Vice President Sales & Marketing EMEA. Quelle: Swiss / DMM