the niu Hide Berlin hat eröffnet

NOVUM Hospitality hat mit dem the niu Hide in Berlin das weltweit erste modular errichtete Hotel auf dem Dach eines Einkaufszentrums eröffnet. Das Midscale-Hotel auf dem Parkdeck des Ring-Center II befindet sich in der Frankfurter Allee direkt an der Grenze der Bezirke Friedrichshain und Lichtenberg.

Hippe Atmosphäre und modernste Ausstattung im the niu Hide: Foto: NOVUM Hospitality

Hippe Atmosphäre und modernste Ausstattung im the niu Hide: Foto: NOVUM Hospitality

Auch das neue the niu Hide erzählt eine vom Standort inspirierte Geschichte: Es bietet eine Mischung aus historischem Ostschick, sozialistischem Klassizismus, modernstem Design und inszeniertem Vintage. Die nostalgische Gestaltung zeigt sich unter anderem in Form kunterbunter DDR-Tapeten, ungewöhnlicher Möbel und Retro-Accessoires. Ergänzt wird der verrückte DDR-Look im neuen Hotspot in Friedrichshain/Lichtenberg durch modisch-künstlerische Inspirationen, die Berlin als kreative und angesagte Modestadt darstellen. Was im hippen Berlin ebenfalls nicht fehlen darf, ist bunte Streetart: Die typischen Murals im the niu Hide stammen von den bekannten Künstlern „Gigi & Amando“, die auch als Elektro-DJs für Furore sorgen.

Die Rezeption hat rund um die Uhr geöffnet und die mehrsprachigen Mitarbeiter stehen auch zu später Stunde mit Rat und Tat zur Seite. Auch die hauseigene Bar versorgt Besucher 24/7 mit Drinks und Barfood. Das the niu Hide verspricht seinen Gästen zudem Technik auf dem neusten Stand. Und das von Bluetooth Soundbox über kostenloses Highspeed-WLAN bis hin zum Check-In via Smartphone.

Alle 152 Zimmer verfügen über ein komfortables Bett, einen Arbeitsplatz und eine Sitzgelegenheit, USB-Ports, Satelliten-TV, ein Badezimmer mit Dusche, Klimaanlage und schallisolierte Fenster zum Öffnen. Zudem gibt es in jedem Zimmer eine Bluetooth-Soundbox aus dem Hause Teufel, eine kostenfreie Mediathek und Screen Mirroring auf den Smart-TVs.

Direkt an der Frankfurter Allee in Friedrichshain/Lichtenberg gelegen, sind die nächsten U- und S-Bahnstationen nur wenige Schritte entfernt. Darüber hinaus sind die Wochenmärkte in der Frankfurter Allee, in der Marktstraße und auf dem Boxhagener Platz im hippen Friedrichshain beliebte Ausflugsziele. Quelle: NOVUM Hospitality / DMM