Thomas Rückert neuer IT-Chef der Lufthansa

Die Lufthansa Group meldet einen neuen Chief Information Officer (CIO). Thomas Rückert hat am 01. Januar 2021 die Position übernommen. Er folgt auf Roland Schütz, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat und als Vorstand für IT und Digitalisierung zum Mannheimer Pharmahändler Phoenix gegangen ist.

Thomas Rückert ist 1995 als Trainee bei Lufthansa Technik eingestiegen. Der 50-jährige Diplom Wirtschaftsingenieur (TU Darmstadt) hat in den vergangenen 25 Jahren diverse Positionen bei Lufthansa Technik in Deutschland, Irland und auf den Philippinen bekleidet.  Zuletzt hat er als Vice President Maintenance Services gemeinsam mit zwei weiteren Managern das weltweite Überholungsnetzwerk von Lufthansa Technik geleitet und direkt an den Vorstand des Unternehmens berichtet. Als Sprecher der Product Division war er u.a. für alle Shared Services, die Produktentwicklung und die Digitalisierung zuständig.

Zukünftig berichtet Thomas Rückert direkt an Christina Foerster, Vorständin für Customer, IT & Corporate Responsibility. Neben der Umsetzung der IT Strategie der Lufthansa Group ist er u.a. zuständig für IT Security, IT Infrastruktur und koordiniert zudem die Digitalisierungsprojekte der Lufthansa Group. Durch ein innovatives, schnelles und flexibles Information Management soll Rückert die Gestaltung von „Customer Centric Airlines“ ermöglichen. 

Der neue IT-Chef kann auf ein robustes Fundament bauen. Roland Schütz hatte die IT des Luftfahrtkonzerns im Rahmen des Projekts "Group IT Transformation" einer Frischzellenkur unterzogen. Seit 2018 operiert die gesamte Lufthansa-Gruppe mit einer "Process Domain" Information Management, die alle IT-Demand und Supply-Bereiche umfasst. Top-Firmen der Branche Transport. Zudem rückte Schütz die einzelnen IT-Abteilungen näher an die Geschäftsbereiche und verzahnte beide durch sogenannte "Service Factories" eng miteinander. Quelle: Lufthansa / DMM