UFO-Vorstandsteam sowie Vorsitz wieder komplett

Nach verschiedenen Rücktritten im vergangenen Jahr und Nachwahlen im November und Dezember 2023 ist der Vorstand der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (UFO) mit sieben Mitgliedern wieder vollständig besetzt. Nun wurde durch eine vorstandsinterne Wahl das nachgewählte Vorstandsmitglied, Sara Grubisic, zur stv. Vorsitzenden ernannt.

Sara Grubisic ist Juristin und praktizierte viele Jahre als Rechtsanwältin. Sie fliegt bei der Lufthansa als Purserin. Ihre Rechtsexpertise konnte sie bereits in der UFO-Grundsatzkommission, die sich seit 2019 mit Satzungsthemen der Organisation beschäftigt und in der UFO-Tarifkommission bei Lufthansa gewinnbringend für die Gewerkschaft einsetzen. Im letzten Jahr wurde sie als Arbeitnehmervertreterin in den Aufsichtsrat der Lufthansa Group gewählt. Für UFO stand es daher außer Frage, dass Grubisic auch die Tarifpolitik vorstandsseitig verantwortet. 
In den Vorstand wurden außerdem Gisela-Annette Beeck Acosta und Kai Uwe Fuelle-Netzer gewählt. Beide fliegen als Purser*in bei der Lufthansa. 

„Der Vorstand ist nun wieder komplett und kann sich den schwierigen Aufgaben, die uns dieses Jahr bevorstehen, mit voller Stärke widmen. Für die zusätzlichen Kosten von klimapolitisch notwendigen Veränderungen im Luftverkehr darf keinesfalls Beschäftigten in die Tasche gegriffen werden. UFO wird jedem Versuch, über prekäre Beschäftigungsmodelle und billige Neugründungen gut tarifierte Arbeitsplätze zu verdrängen, und jeder Art von Lohndumping und Tarifflucht entschlossen begegnen§, betont UFO-Chef Joachim Vázquez Bürger. Quelle: UFO / DMM

.