Umweltbewusstsein wird mit Freibier belohnt

Das Best Western Plus BierKulturHotel Schwanen in Ehingen sorgt mit zahlreichen Maßnahmen für einen umweltfreundlicheren Hotelalltag an der Donau. Zuletzt hat das familiengeführte Vier-Sterne-Haus das Projekt „Umweltschutz für Freibier“ ins Leben gerufen.

Freibier für umweltbewusste Gäste. Foto: Wandersmann, pixelio.de

Freibier für umweltbewusste Gäste. Foto: Wandersmann, pixelio.de

Bei dem Projekt können Gäste während ihres Aufenthalts auf die tägliche Zimmerreinigung verzichten und somit insgesamt zu einem geringeren Wasser-, Reinigungsmittel- sowie Stromverbrauch beitragen. Belohnt wird die Teilnahme mit mindestens zwei Freibieren pro Zimmer sowie 500 Bonuspunkten für Best Western Rewards, dem Loyalitätsprogramm von Best Western Hotels & Resorts.

Seitdem die Aktion im März 2018 eingeführt wurde, konnten bereits rund 3.000 Reinigungen für Hotelzimmer eingespart werden. „Wir freuen uns, dass die Idee so gut bei unseren Gästen ankommt. Es ist schön, wenn wir mit unseren Maßnahmen dazu beitragen können, den eigenen Hotelalltag etwas grüner zu gestalten. Das Motto hat sich im Hinblick auf unsere Bierkultur vor Ort einfach angeboten und es ist toll, dass wir so gemeinsam mit unseren Gästen etwas bewirken können“, erklärt Michael Miller, Geschäftsführer des Best Western Plus BierKulturHotel Schwanen.

Bereits seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 setzt das familiengeführte Hotel auf umweltfreundliche Konzepte, zu denen verschiedene nachhaltige Maßnahmen zählen. So verfügt das 50-Zimmer-Hotel unter anderem über ein eigenes Blockheizkraftwerk, sodass es sich zu rund 30 % selbst mit dem benötigen Strom versorgen kann. Der restliche Strombedarf wird durch die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Meistro Energie GmbH mit Sitz in Ingolstadt abgedeckt, das das Hotel mit klimaneutralem Strom versorgt. Mit Wassersparern für die Duschen sowie Waschbecken kann der Wasserverbrauch zudem um rund 15 % reduziert werden, während Bewegungsmelder in den öffentlichen Bereichen sowie Energiesparlampen und Stromkarten auf den Gästezimmern für einen geringeren Stromverbrauch sorgen. Um den Bedarf auch weiterhin optimieren zu können, wird der Energieverbrauch umfassend dokumentiert. Außerdem zählen Mülltrennung und die Nutzung von umweltschonenden Reinigungsmitteln ebenso zum Hotelalltag an der Donau, wie auch der Gebrauch von Mehrwegverpackungen. Quelle: Best Western / DMM