Spritpreise fallen weiter

Für Dienst- und Privatfahrer beginnt das neue Jahr genauso erfreulich wie 2014 geendet hat: Die Kraftstoffpreise sinken weiter. Wie die aktuelle ADAC Auswertung zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Mittel 1,275 Euro.

Grafik: ADAC

Gegenüber der Vorwoche ist dies ein Rückgang von 0,6 Cent. Noch deutlicher ist der Abwärtstrend beim Diesel: Der Preis für einen Liter des Selbstzünderkraftstoffs ist binnen Wochenfrist um 1,6 Cent gesunken und liegt aktuell bei 1,161 Euro.

Damit profitieren die Dienst- und Privatfahrer erneut vom rückläufigen Ölpreis, der inzwischen um die Marke von 50 Dollar je Barrel (Sorte Brent) pendelt. Einziger Wermutstropfen: Die Schwäche des Euro, der gegenüber dem US-Dollar erstmals seit längerer Zeit unter 1,20 gesackt ist, verhindert eine noch stärkere Preissenkung an den Zapfsäulen.

Der Club empfiehlt ungeachtet des Preisrückgangs, die Preise vor dem Tanken zu vergleichen und stets besonders günstige Tankstellen anzusteuern. Hilfestellung mit Informationen über sämtliche aktuelle Tankstellenpreise in Deutschland bietet hierbei die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“. 

Weitere Informationen über die aktuellen Spritpreise im In- und Ausland gibt es zudem unter www.adac.de/tanken. Quelle: ADAC/NF