VDIK: Neuer Geschäftsführer

Alexander Jess (48) wurde zum neuen Geschäftsführer des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) berufen. Er wird sein Amt am 01. Januar 2022 antreten und folgt auf Rechtsanwalt Dr. Thomas Almeroth, der Ende Dezember 2021 den VDIK nach 31 Dienstjahren verlässt und in den Ruhestand geht.

Alexander Jess (48), Rechtsanwalt, wird neuer Geschäftsführer des VDIK. Foto: VDIK

Alexander Jess (48), Rechtsanwalt, wird neuer Geschäftsführer des VDIK. Foto: VDIK

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel dankte Almeroth, der mithalf, den VDIK zu einem modernen, schlagkräftigen und allseits anerkannten Verband zu formen. Mit Alexander Jess wird der Verband auch künftig von einem qualifizierten Verbandsmanager geführt. Jess, ebenfalls Rechtsanwald, ist in der Interessenvertretung auf nationaler und europäischer Ebene sehr erfahren. Er hat deutsche und französische Wurzeln. Zuletzt war er Geschäftsführer des Verbandes der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft in Berlin und des europäischen Branchenverbands CEEREAL in Brüssel. Als Geschäftsführer des VDIK wird Jess wie sein Vorgänger auch das Referat Recht und Vertrieb leiten. Quelle: VDIK / DMM