Velar mit innovativer Technik und neuem Design

Im Modelljahr 2022 erhält der vielfach ausgezeichnete Range Rover Velar eine Vielzahl technologischer Updates und Erweiterungen, darunter das neue Sondermodell „Auric Edition“. Zudem seht für das Avantgarde-SUV eine noch größere Anzahl an exklusiven Lackierungen zur Verfügung sowie diverse weiterentwickelte Technologien zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und Wohlbefinden.

Bei der Lackierung des Velar kann man sich für besondere Lösungen entscheiden, wie die Farbtöne aus dem Programm von Land Rover SVO Bespoke. Foto: JLR

Bei der Lackierung des Velar kann man sich für besondere Lösungen entscheiden, wie die Farbtöne aus dem Programm von Land Rover SVO Bespoke. Foto: JLR

Das in begrenzter Stückzahl produzierte Sondermodell Auric Edition leitet seinen Namen vom lateinischen Wort für Gold ab: „Aurum“. Es basiert auf dem Velar R-DYNAMIC S und entwickelt auf dieser Plattform mit zahlreichen exklusiven Ausstattungsdetails eine eigenständige Persönlichkeit. So zeigt die neue Sonderedition diverse Karosseriedetails in Auric Atlas, so an Kühlergrill, Schriftzügen, Motorhaube, Türen und seitlichen Lufteinlässen. Diese Optik unterstreicht das reduktive Karosseriedesign des Velar. Beim Sondermodell haben Kunden die Wahl unter den drei Außenfarben Ostuni Pearl White, Santorini Black und Charente Grey, das exklusiv dieser Velar Version als Sonderausstattung ohne Aufpreis vorbehalten bleibt. 20-Zoll-Aluräder mit einem Finish in Gloss Sparkle Silver und dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule runden das Erscheinungsbild ab, während optional 22-Zoll-Felgen mit 9 Doppelspeichen und eine Kontrastlackierung für das Dach erhältlich sind.

Das Interieur des Sondermodells lässt sich ganz nach persönlichem Geschmack und individuellen Wünschen konfigurieren. Zur Wahl stehen z.B. verschiedene stilsicher designte Oberflächen und Sitzbezüge aus Windsor-Leder oder hochwertigem Kvadrat-Stoff. Weiterhin können diverse hochentwickelte Technologien an Bord der Auric Edition genommen werden, wie das von Land Rover entwickelte konfigurierbare TFT-Instrumentendisplay. Es ergänzt das intuitiv bedienbare Infotainment-System Pivi Pro, das alle notwendigen Information zu Fahrzeug und Navigation abbildet, ohne den Fahrer unnötig abzulenken.

Für die Motorisierung des neuen Sondermodells steht die gesamte Velar Antriebspalette mit Vier- und Sechszylindertriebwerken bereit – inklusive des Plug-in Hybriden P400e, der nach NEFZ eine rein elektrische Reichweite von 61 km erlaubt. Beim Velar P400e besteht, wie auch bei den Plug-In Hybriden von Evoque und Discovery Sport, die Möglichkeit einer CCS Schnelllademöglichkeit von bis zu maximal 32kW.  

Das neue System „Cabin Air Purification Plus“ feiert im Velar des Modelljahres 2022 als erstem Land Rover Modell Premiere. Es nutzt die Fähigkeiten der bekannten Luftionisierung im Innenraum mit PM2.5-Filter und baut sie weiter aus, um die Luftqualität für die Passagiere zu optimieren. Das neue System leitet automatisch Frischluft von außen in die Kabine, sollten die Sensoren registrieren, dass der CO2-Gehalt der Innenraumluft akzeptable Grenzen überschreitet. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn in Gebieten mit verschmutzter Luft der Umluftbetrieb über längere Zeit in Funktion ist oder wenn sich viele Passagiere an Bord befinden. Höhere CO2-Konzentrationen bergen Gefahren, denn sie führen zu Übermüdung und verringern die Aufmerksamkeit. Auf diese Weise leistet Cabin Air Purification Plus einen wichtigen Beitrag zur Steigerung von Wohlbefinden und Sicherheit.

Die Luftqualität wird darüber hinaus mithilfe des neuen Programms „Purify Cycle“ verbessert. Es erlaubt eine geplante Reinigung der Innenraumluft zu einem frei wählbaren Zeitpunkt. Das Programm nutzt dabei die Lüfter der Klimatisierung und die Umluftfunktion zur Vorkonditionierung. Man gibt einfach in der Land Rover Remote App oder im Infotainment-System die geplante Abfahrtszeit ein – automatisch werden dann Klima-Vorkonditionierung bzw. der „Purify Cycle“ terminiert, sodass die Passagiere beim Einsteigen saubere, unverbrauchte Luft erwartet.

Mitfahrer im Velar können ferner die Luftqualität innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs jederzeit prüfen und die Daten auf dem zentralen Touchscreen anzeigen lassen. Falls nötig, lässt sich von hier aus sofort ein Reinigungsprogramm für das Interieur starten.

Bestandteile des Sicherheitspakets sind weiterhin eine ganze Reihe hochentwickelter Assistenzsysteme, darunter Front- und Heckkamera, adaptive Geschwindigkeitsregelung und Spurhalteassistent. Adaptive Geschwindigkeitsregelung und Spurhalteassistent erweisen sich nicht zuletzt auf längeren Autobahnfahrten als äußerst nützlich und hilfreich, denn sie assistieren dezent beim Lenken, Beschleunigen und Bremsen, um den Velar sicher in der Spur zu halten. Außerdem sorgen sie dafür, dass ein festgelegter Abstand zum vorausfahrenden Wagen beibehalten wird. Die adaptive Geschwindigkeitsregelung zählt beim Velar bzw. Velar R-DYNAMIC in HSE-Ausführung zur Serienausstattung und ist außerdem im Fahrassistenz-Paket Premium enthalten.

Kunden erwartet beim Velar des Modelljahres 2022 eine noch breitere Auswahl an Möglichkeiten, die Karosserie in individuellen Farbtönen lackieren zu lassen. Zur Verfügung stehen neue Lackfarben aus der Premium-Palette der Abteilung SVO Bespoke sowie der Service „Match To Sample“, der individuelle Lackierungen auf Basis eines Farbmusters ermöglicht. Zur SVO Bespoke Premium-Farbpalette zählen so außergewöhnliche Töne wie Tourmaline Brown, Amethyst Grey-Purple oder Petrolix Blue. Diese Farben werden mit größter Sorgfalt von Hand aufgetragen und eröffnen weitere Möglichkeiten zur Personalisierung des Fahrzeugs. Mit dramatisch wirkender Farbtiefe sorgen die exklusiven Lackierungen außerdem dafür, dass das modernistische und reduktive Design des Velar noch stärker hervortritt.

Den Gipfel der Individualität markiert der Service „Match To Sample“: Dabei kann der Velar in praktisch jedem vom Kunden gewünschten Farbton lackiert werden – ein Farbmuster genügt zur Bestimmung der ganz persönlichen Lackfarbe. In der regulären Farbpalette des Velar ersetzt das neue Ostuni Pearl White zum Modelljahr 2022 Yulong White. Der elegante Ton Lantau Bronze ist nun für sämtliche Modellvarianten verfügbar.

Zum reduktiven Design des Velar trägt im Innenraum nicht zuletzt die Ausrüstung mit zwei großen Touchscreens bei, die perfekt in Armaturenbrett und Mittelkonsole integriert wurden. Bespielt werden die beiden Displays im Range Rover Velar des Modelljahres 22 mit Pivi bzw. Pivi Pro, dem hochmodernen Infotainment-System aus der Entwicklungsabteilung von Jaguar Land Rover. Im Velar gibt es Infotainment entweder als Pivi-Ausführung oder – ab dem Velar S – als noch umfangreicheres Pivi Pro.

Eine intuitive und flache Menüstruktur mit klar geordneten Grafiken gewährleistet, dass häufig genutzte Funktionen schnell erreicht werden. Pivi und Pivi Pro sind zudem vom Start weg sofort einsatzbereit – eine eigene Pufferbatterie und eine neuentwickelte elektronische Fahrzeugarchitektur sorgen für verzögerungsfreie Operation. Die Möglichkeit zum Bezug von Updates per „Software-Over-The-Air“ (SOTA) reduziert zudem die Zahl nötiger Werkstattbesuche. Mithilfe von SOTA können im Velar in Kürze auch Updates für die Anwendungen Wireless CarPlay und Wireless Android Auto heruntergeladen werden, die die Kopplung von Fahrzeug und Smartphone noch einfacher machen.

Die Regelung zur Dienstwagenbesteuerung gilt in Abhängigkeit der Konfiguration auch für den Velar P400e 22MY. Für den geldwerten Vorteil werden hier statt 1 % vom vollen Bruttolistenpreis nur 0,5 % des Bruttolistenpreises als Bemessungsgrundlage angesetzt. Quelle: JLR / DMM