Verbessertes Geschäftsreisemanagement

KDS, Spezialist für das Geschäftsreise- und Reisekostenmanagement, erweitert für Geschäftsreisende und Unternehmen die Funktionalitäten von KDS Neo, einem Tool für Reisebuchungen mit integriertem System zur Reisekostenabrechnung.

Bereits heute ist KDS Neo in der Lage, innerhalb kürzester Zeit passgenau selbst komplexe Reisen „Door-to-Door“ zu buchen, dem Travel Manager exakte Schätzungen über die Gesamtreisekosten zu präsentieren sowie automatisch die abschließende Abrechnung vorzunehmen. Mit den neuen Funktionen können die reisenden Mitarbeiter ihre Geschäftsreisen noch individueller gestalten, ohne Gefahr zu laufen, die Reiserichtlinien zu verletzen. KDS hat hierzu die Erweiterungen „Personalised Trip Search“, „Content Hub“ und „Move“ entwickelt und jetzt vorgestellt. 

Personalised Trip Search. Ab sofort lernt KDS Neo von den Nutzern und optimiert damit Reisebuchungen nach den individuellen Anforderungen. So merkt sich das System neben den präferierten Optionen bei Flügen, Bahn und Übernachtungen auch bevorzugte Reisezeiten und Routen sowie alles rund um die Geschäftsreise, was für einen Nutzer eine gewisse Priorität besitzt, z.B. Übernachtungen in bestimmten Hotels oder Fahrten mit dem Taxi anstelle des öffentlichen Nahverkehrs in häufig besuchten Städten usw.. KDS Neo speichert das spezifische Nutzerverhalten und adaptiert es bei weiteren Abfragen und Buchungen. 

Content Hub. Unternehmen und Geschäftsreisebüros können jetzt auch eigene Inhalte in KDS Neo einstellen und so ihren Geschäftsreisenden zusätzliche Optionen bieten. Möglich wird dies über eine neue standardisierte Schnittstelle. Diese erlaubt es beispielsweise, ein lokales Taxiunternehmen, Shuttle-Services des Reisebüros oder jegliche weitere Leistungsträger wie Hotels oder auch Parkplatzbetreiber nahtlos im System zu integrieren. Wie gewohnt sind diese Angebote ohne weiteren Aufwand in Verbindung mit allen weiteren Inhalten buch- und kombinierbar und werden auf Wunsch automatisch abgerechnet. 

Move. KDS Neo wird auch während der Reise zu einem intelligenten Begleiter. Das Tool ist dann in der Lage, jederzeit wichtige Informationen an Smartphone oder Applewatch des Users zu übermitteln, um ihn stets up-to-date zu halten, etwa wenn es zu Verzögerungen im Reiseablauf, beispielsweise durch Verspätungen oder Ausfälle, kommt oder neue Optionen verfügbar sind. KDS Neo kennt außerdem die Ankunftszeit, die aktuellen Abflug-Gates, stellt automatisch das als nächstes benötigte Reisedokument wie eine Bordkarte zur Verfügung. Ist absehbar, dass der Nutzer zu seinem nächsten Termin zu spät kommen könnte, erhält er eine automatische Warnung. Über die Ortungsfunktion kann KDS Neo außerdem darüber Auskunft geben, wo sich die Kollegen, mit denen man sich treffen wollte, gerade befinden.

Darüber hinaus verwaltet das System die persönlichen Reise-Apps und kann, z.B. bei einer Restaurant-App, das Lokal automatisch informieren, falls ein Tisch reserviert wurde und sich die Ankunftszeit ändert. Die Funktion „Move“ befindet sich aktuell in der letzten Design- und Entwicklungsphase und wird im Herbst dieses Jahres veröffentlicht. 

Travel Manager, Unternehmer und Geschäftsreisende, die die Möglichkeiten von KDS Neo kennenlernen möchten, können sich unter https://play.kds.com für einen kostenlosen Testzugang zu dem System registrieren. Dort ist der komplette „End-to-End“-Prozess von KDS Neo dargestellt. 

„Mit den neuen Funktionen für KDS Neo gehen wir einen Schritt weiter und heben das Geschäftsreisemanagement auf ein im Markt völlig neues Niveau“, so Torsten Gros, Regional Manager von KDS für Deutschland, die Schweiz und Österreich. Quelle: KDS / DMM