Volvo stärkt Präsenz in Deutschland

Der traditionsreiche Volvo Standort im hessischen Dietzenbach ist nach umfangreichen Neu- und Umbauarbeiten mit dem Consumer Relations Center und dem Competence Center jetzt voll funktionsfähig. Auf dem insgesamt 24.100 qm großen Areal mit zwei Gebäudekomplexen und großer Freifläche wurde in den vergangenen anderthalb Jahren ein neues Servicezentrum errichtet und zugleich das bestehende Trainingszentrum umfassend modernisiert.

Volvo hat den Standort Dietzenbach komplett erneuert. Hier finden Meetings und Schulungen in modernsten Einrichtungen statt. Foto Volvo

Volvo hat den Standort Dietzenbach komplett erneuert. Hier finden Meetings und Schulungen in modernsten Einrichtungen statt. Foto Volvo

Mit einem Investment in Höhe eines hohen einstelligen Millionenbetrages und der Einrichtung von rund 200 Arbeitsplätzen stellt der deutsche Importeur der schwedischen Automobil-Premiummarke auch in diesen wichtigen Bereichen die Weichen für zukünftige Aufgaben. Die offizielle Einweihung kann aufgrund der Corona-Pandemie erst im nächsten Jahr erfolgen.

Neben der Kölner Zentrale ist Dietzenbach der zweite große Standort für Volvo Cars in Deutschland. Die ersten Aktivitäten an diesem traditionsreichen Standort gehen zurück bis ins Jahr 1964. Früher waren hier die nationale Pkw-Vertriebsgesellschaft und die Zentrale von Volvo Trucks (heute Sitz in Ismaning) beheimatet, seit 2004 wurde der Standort im Wesentlichen als Trainingszentrum für alle Aufgaben rund um Verkauf und Service der Pkw-Modelle genutzt. Bereits vor den Baumaßnahmen kamen jährlich bis zu 3.000 Gäste zu Schulungen und Meetings nach Dietzenbach. Mit dem Neu- und Umbau erweitert Volvo nun die Kapazitäten und kann nach der Modernisierung zukünftig auch Veranstaltungen z.B. mit Kunden durchführen, die vorher aufgrund der veralteten Gegebenheiten nicht möglich waren.

Service und Training in Zeiten der Transformation. Im Consumer Relations Center dominieren die Services für Vertragspartner und Kunden. Werkstätten aus 17 Ländern erhalten von Dietzenbach aus technische Unterstützung in der jeweiligen Landessprache. Zudem sind hier Teams der Mobilitätsangebote Care by Volvo (für Deutschland und die Niederlande) sowie Care by Polestar ansässig. Im Competence Center erfolgen primär alle technischen Trainings für die deutsche Handelsorganisation, die derzeit 236 Verkaufsstandorte und 79 Servicewerkstätten umfasst. Der Ausbau in anderen Trainingsbereichen ist für den Standort geplant. Service und Training werden maßgeblich geprägt von der weltweiten Transformation des Unternehmens weg von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, hin zu vollelektrisch angetriebenen Modellen sowie dem sich verändernden Nutzungsverhalten der Menschen, die sich zunehmend neue Mobilitätslösungen statt des klassischen Besitzes eines Fahrzeugs wünschen.

Neubau mit 3.500 m2 Bürofläche. Herzstück des Areals ist der zweigeschossige Neubau, der auf 3.500 m2 Bürofläche 185 Arbeitsplätze vorwiegend in Großraumbüros bietet. Daneben gibt es noch sogenannte „Think Boxes“ und „Think Corners“, die Raum für kreatives Brainstorming allein oder in kleinen Gruppen bieten. Größere Gruppen können in den „Open Spaces“ zusammenkommen; diese Besprechungsräume sind auch bestens für Steh-Meetings geeignet. Eine Bibliothek mit Fachliteratur dient als Rückzugsraum für ungestörtes Arbeiten, ein großer Ruheraum ist wie ein Wohnzimmer im skandinavischen Stil ausgestattet. Ohnehin folgt die Gestaltung des Gebäudes innen wie außen dem eleganten, reduzierten und wohnlichen Stil der Volvo Retail Experience, deren Standards auch für die Autohäuser der Marke gelten. Bodentiefe Fenster lassen viel Licht in die Räumlichkeiten strömen und sorgen für eine angenehme und freundliche Atmosphäre.
 
An den Neubau schließt sich das komplett erneuerte und modernisierte Bestandsgebäude an, in dem die gemeinsame Cafeteria und weitere Schulungsräume sowie mehrere voll eingerichtete Werkstatträume untergebracht sind. Ein großer Konferenzraum mit Platz für rund 200 Personen ist mit neuester Konferenztechnik ausgerüstet; auch die Meeting-Räume beider Gebäude verfügen durchweg über modernste Präsentationstechnik. Aus zwei miteinander verbundenen Werkstatträumen sind Live-Übertragungen in die Werkstätten der Partner möglich; damit verbessern sich die Voraussetzungen für Nicht-Präsenz-Trainings, die insbesondere während der Corona-Pandemie erheblich an Bedeutung gewonnen haben.      
 
Weitere Ideen zum vollständigen Ausbau. Beide Gebäude erfüllen höchste Ansprüche an Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Neben einer Regenwasserversickerungs- und Brauchwasseranlage ist auch für digitale und weitgehend papierlose Arbeitsplätze gesorgt. Für die wachsende Volvo Flotte an Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeugen stehen zunächst zwölf Wechselstrom-Ladestationen mit 22 kW Leistung sowie zwei Gleichstrom-Schnellladestationen bereit. Als Ausgleich für den Neubau wird zudem eine 2.700 m2 große Naturfläche geschaffen und begrünt, für die es bereits die nächsten Pläne gibt: „Hier soll noch ein kleines Off Road Gelände entstehen, dem sich eine Fahrdynamikplatte anschließt, die für Fahrübungen in Verbindung mit dem Training oder sonstigen Veranstaltungen genutzt werden kann. Dann ist alles perfekt und wir können den Standort mit allen seinen Möglichkeiten optimal nutzen“, erklärt Thomas Weber, Leiter Liegenschaften, Gebäude und interne Prozessdokumentation bei Volvo Car Germany, der als verantwortlicher Projektleiter die Baumaßnahmen für den Bauherrn Volvo führte – und noch eine weitere Maßnahme umsetzen möchte: Die Ansiedlung eines Bienenvolkes im Bereich der Naturfläche. Quelle: Volvo / DMM