Vom Pleiteunternehmen zur Bahn

Nach dem Untergang des Pleitekonzerns Thomas Cook wechselt Stefanie Berk zur Deutschen Bahn. Mit Wirkung vom 01. März 2020 übernimmt die ehemalige Geschäftsführerin von Thomas Cook in Deutschland und Managing Director Thomas Cook Central / Eastern Europe das Marketingressort der DB Fernverkehr AG.

Den Bereich Marketing DB-Fernverkehr hatte Vorstandsvorsitzender DB Fernverkehr, Michael Peterson, kommissarisch geleitet. Peterson ist erst seit August 2019 in dieser Funktion im Amt. Davor hatte er das Marketing seit 2016 geleitet.

Stefanie Berk (50) war seit August 2015 bis zum Untergang des britischen Reisekonzerns Thomas Cook im Herbst 2019 Vorsitzende der Geschäftsführung von Thomas Cook in Deutschland und Managing Director Central / East. Ihre berufliche Laufbahn bei Thomas Cook startete die studierte Diplom-Betriebswirtin im Februar 2002 als Direktorin Hoteleinkauf. Seit Februar 2004 war Berk für das Profit Center Flug Fern von Neckermann Reisen verantwortlich. Diese Funktion umfasste das Produktmanagement, den Hoteleinkauf, die Flugsteuerung Fernreisen sowie das Linienflugmanagement für diesen Bereich.

2008 bis 2009 leitete Stefanie Berk als Direktorin den Bereich Neckermann City-, Auto- und Fernreisen. In Deutschland war Stefanie Berk anschließend fünf Jahre lang – zwischen 2010 und 2014 – Geschäftsführerin der Thomas Cook-Hotelmarke Sentido. Ab Mai 2014 war sie für das Veranstaltergeschäft in Großbritannien zuständig, bevor sie 2015 Vorsitzende der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH in Oberursel wurde. Quelle: DB / DMM