Erster Re-Design-S-Bahnzug in Hamburg

Die Hamburger S-Bahn erhält im Zuge des verkehrsver­traglich fest­gelegten Redesign-Programms der Bau­reihe ET 474 modernisierte Züge, die sehr viel mehr Komfort bieten sollen. Der erste neue ET 494 wurde nun vorgestellt.

Die aus drei Wagen beste­hende Zugein­heit ist erst­ma­lig durchgängig bege­hbar und bietet durch eine hellere Innen­raumgestal­tung mehr Kom­fort für die Fahrgäste und steigert somit das Sicher­heits­ge­fühl. Der erste umge­baute Zug­typ ET 474 ist ein wichtiger Schritt für die neue Fahrzeugflotte der S-Bahn Ham­burg. Die anderen 111 Fahrzeuge wer­den sukzes­siv bis 2021 dem Redesign unter­zo­gen, das neben der Durchgängigkeit auch das neue mod­erne Fahrgastin­for­ma­tion­ssys­tem und Fahrgast­fernse­hen auf Mon­i­toren umfassen wird. Finanziell unterstützt wird das Modernisierungsprogramm durch den Hamburger Sen­at und dank des neuen Verkehrsver­trag bis 2033. Investiert werden rund 70 Mio. Euro. Die Redesign-Maßnahmen ergeben im Endeffekt einen vergleichbaren Standard, wie ihn die neuen S-Bahn-Triebzüge der Reihe Typ ET 490 haben werden. Diese 60 neuen Fahrzeu­ge sollen bis Ende 2018 im Betrieb gehen.

Unser Tipp: Das Buch des EK-Verlags „Die Hamburger S-Bahn“ (ISBN 978–3–88255–846–3 ) von Lars Brügge­mann; 144 Seiten und 286 Abbil­dun­gen, erhältlich im EKshop.de oder im guten Buch­han­del: Ferner DVD des EK-Verlags Art.nr. 8188, ebenfalls im EKshop.de. Quelle: DMM