VW: 3. Preiserhöhung binnen 10 Monaten

Neuwagen von Volkswagen und Audi werden zum 10. Januar 2022 ein weiteres Mal teurer. Beide Marken hatten 2021 bereits zweimal ihre Preise angehoben, am 01. März und zum 01. September 2021, das erste Mal um 1,8 %, im Herbst dann um weitere 1,5 %. Und jetzt sollen es sogar über 2 % mehr werden.

Genaue Zahlen für die Preisanpassung nach oben bei den Marken VW und Audi nennt der Konzern noch nicht. Die Erhöhung war laut VW-Insidern eigentlich erst für März 2022  Jahres geplant gewesen, werde aber auf Januar vorgezogen. Als Begründung verweist der Konzern auf die aktuelle Situation mit stark gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise, die nun weiter gegeben werden müssen. Ein weiterer wichtiger Grund: Die aktuelle Marktsituation mit sehr knappem Angebot bei gleichzeitig starker Kundennachfrage ist geradezu verlockend für die Hersteller, die Preise hochzutreiben.

Allerdings könnte es angesichts der aktuell sehr hohen Inflationsrate von mehr als 5 % zu einem katastrophalen Vertriebseinbruch im kommenden Frühjahr bis Sommer kommen, warnen Experten. Denn immer mehr Bundesbürger können sich viele Dinge nicht mehr leisten, Autos erst recht nicht. Quelle: DMM