Wissen um E-Mobilität für Fuhrparkchefs

Der Volkswagen Konzern hat in Zusammenarbeit mit THE MOBILITY HOUSE eine Gesamtübersicht erstellt, in der die wichtigsten Punkte zur Umsetzung einer Elektro-Ladeinfrastruktur in einem Unternehmen beantwortet werden.

Immer mehr Fuhrparkverantwortliche stellen sich die Frage, welche Infrastruktur ihr  Unternehmen für eine mögliche Einführung von Elektrofahrzeugen benötigt. Dazu gehören neben dem technischen Equipment, der Verkabelung und Anordnung von Ladestationen auch Themen wie Betriebskosten, Bau- und Installationskosten sowie Baugenehmigungen. Gerade auf rechtlicher Seite herrscht hier aktuell viel Bewegung, Umso wichtiger ist fachkundiges Expertenwissen, um Planungs- und Entscheidungsfehler von vornherein auszuschließen. Auch sollte niemand durch fehlendes Wissen auf mögliche öffentliche Fördergelder verzichten müssen.

„Aktuell sprechen viele Marktteilnehmer noch ausschließlich über das Für oder Wider von Elektromobilität. Wir gehen mit unserem Kompendium einen Schritt weiter – und unterstützen Entscheider, die in ihren Unternehmen Fakten schaffen wollen“, sagt Armin Villinger, Leiter Volkswagen Group Fleet International. Das Kompendium steht unter der Bezeichnung „E-Laden von Flotten“ kostenlos zum Download unter: www.volkswagenag.com/de/group/fleet-customer.htmlQuelle: Volkswagen / DMM