Wow Air soll im Oktober wieder abheben

Das US-Unternehmen USAerospace Associates hat sich die Rechte an der im März 2019 Pleite gegangenen isländischen LC-Airline Wow Air gesichert. Auf einer Pressekonferenz im Reykjaviker Saga Hotel am Freitag, 06. September 2019, gab Chairwoman Michelle Roosevelt Edwards (bekannt als Michelle Ballarin) bekannt, dass bereits im Oktober tägliche Flüge unter der Marke Wow Air zwischen Washington D.C. und Reykjavik durchgeführt werden sollen.

USAerospace Associates hat die Namensrechte, Slots und vieles andere mehr erworben. Michelle Roosevelt Edwards hatte bereits im Juli 2019 angekündigt, umgerechnet 172 Mio. Euro in Wow Air investieren zu wollen; damals kam es aber nicht zu einem Deal. Die Unternehmerin aus Virginia hat mit Waffendeals ein Vermögen gemacht. Im somalischen Bürgerkrieg spielte sie eine wichtige Rolle. Auf politischer Ebene ist sie bestens vernetzt. Für Schlagzeilen sorgte die Lady in ihrer Heimat, als sie beim CIA um Erlaubnis bat, Al-Qaida-Terroristen töten zu dürfen. So ganz nebenbei spielt die Dame jeden Sonntag Orgel in der Kirche in ihrem Wohnort in Virginia.

Die Marke Wow Air wird beibehalten; benutzt wird aber zunächst ein amerikanisches AOC und erst später möglicherweise in isländisches. Wow Air soll mit zwei Flugzeugen starten, bis im Sommer 2020 vier Flugzeuge haben und langfristig 10 bis 12 Maschinen. Die erste Route verbindet Washington D.C. und Keflavik. Die Flughäfen selber können aber noch keine genauen Angaben zu den Flügen machen. In Reykjavik und Washington sollen für Wow-Passagiere spezielle Lounges zu Verfügung stehen. Und zwar für alle Passagiere.

Investiert werden sollen rund 85 Mio. US-Dollar. Mit dem Einstieg der Amerikaner ist Wow Air nun schuldenfrei. Nebst dem Passagiergeschäft soll Wow Air vermehrt auch ein Frachtgeschäft betreiben. Das Catering an Bord soll besser werden. Dafür wird die Kooperation mit einem Koch mit Michelin-Stern angestrebt. Für den Zugang ins Flugzeug soll mit biometrischen Daten gearbeitet werden, um die Boardingzeit auf wenige Minuten zu reduzieren. Quelle: Visir / DMM