Dunkelheit und Kälte drücken auf die Stimmung

Laut einer aktuellen Umfrage macht der Winter vielen Deutschen zu schaffen. Jeder Dritte fühlt sich antriebs- und ernergielos. Einige neigen auch zu Depressionen.

Einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" zufolge fühlt sich jeder Dritte (33,7 %) in der kalten Jahreszeit häufig antriebslos und hat keine Energie (33,7 %). Fast ebenso viele werden öfter krank (31,8 %) und leiden unter Dunkelheit und Kälte (29,8 %). Jeder Vierte gibt an, im Winter ständig müde zu sein (24,9 %). Jeder Achte (13,0 %) neigt in den Herbst- und Wintermonaten zu Depressionen. Und 8,3 % berichten von vermehrten Kreislaufstörungen.

Quelle: Apotheken Umschau / DMM