Zusätzliche Züge und Sitzplätze vor Weihnachten

Derzeit sind die Fernverkehrszüge im Schnitt nur zu rund 20 bis 25 % ausgelastet, so die Deutsche Bahn. Ab Mitte Dezember bietet die DB mit neuen Zügen zusätzlich tausende Sitzplätze und häufigere Fahrten auf vielen Hauptstrecken an. So wird beispielsweise die Magistrale Hamburg–Berlin im Halbstundentakt bedient. Das garantiert mehr Flexibilität beim Reisen und mehr Platz im Zug.

Die DB bietet im Dezember zusätzliche Fernzugverbundungen. An Bord aber bitte nur mit Mund-Nase-Schutz. Foto: DB

Die DB bietet im Dezember zusätzliche Fernzugverbundungen. An Bord aber bitte nur mit Mund-Nase-Schutz. Foto: DB

Für mehr Abstand können im Großraumbereich hauptsächlich Fensterplätze reserviert werden. Bei Sitzgruppen mit Tisch sowie in Abteilen sind nur diagonal gegenüberliegende Plätze buchbar. Alle reservierbaren Sitzplätze können nach wie vor über die grafische Sitzplatzreservierung auf bahn.de oder in der App DB Navigator ausgewählt werden. Insbesondere für die Reisetage rund ums Weihnachtsfest empfehlen wir Ihnen eine Sitzplatzreservierung, damit die bestmögliche Verteilung aller Reisenden im Zug ermöglicht wird.

Sitzbereiche für Zusammenreisende. Für gemeinsam Reisende wie Paare und Familien sind in der 1. und 2. Wagenklasse Bereiche eingerichtet, in denen die Reservierung nebeneinanderliegender Sitzplätze möglich ist. Auch diese Plätze finden Sie am einfachsten über die grafische Sitzplatzreservierung auf bahn.de oder in der App DB Navigator.

Auslastungsanzeige. Ein orangefarbenes Symbol in der Reiseauskunft zeigt an, wenn voraussichtlich mehr als die Hälfte der Sitzplätze belegt sein wird. Die Auslastungskennzeichnung findet man auf bahn.de, im DB Navigator, im Reisezentrum und am Automaten.

Hygiene ist weiterhin oberstes Gebot. Seit Beginn der Pandemie hat die DB die Reinigungsintervalle der Züge verdoppelt und die Züge mit ausreichend Desinfektionsmitteln ausgestattet. Auch an den Festtagen werden 100 zusätzliche "Unterwegsreiniger" eingesetzt. Es wird um Verständnis gebeten, dass die Bordrestaurants vorerst zum Speisen geschlossen bleiben. Die Sitzplätze dort stehen zusätzlich für Reisende ohne Reservierung zur Verfügung. Fahrgäste erhalten Speisen und Getränke aber weiterhin als To-go-Angebot im Bordbistro.

Im Interesse aller: Maskenpflicht. Neben der Verteilung der Reisenden in den Zügen achtet das Zug- und Sicherheitspersonal in den kommenden Wochen weiterhin verstärkt darauf, dass die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den Zügen und an den Bahnhöfen eingehalten wird. Vor allem zu Stoßzeiten und an traditionellen Reisetagen werden regelmäßige Kontrollen durchgeführt. Quelle: DB / DMM