Streusalz auf den Straßen ist tödlich...

... für die Automobile und die Umwelt. Dennoch wird deutschlandweit anders als in vielen anderen Ländern dieser Welt Tausalz hemmungs- und rücksichtslos auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen sowie innerorts ausgebracht.

Die winterlichen Straßenverhältnisse der letzten Wochen mit Eis und Schnee setzen neben der Umwelt vor allem auch den Autos zu. Deshalb rät der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS), gerade jetzt das Auto gründlich waschen zu lassen. Denn das Salz auf den Straßen fördert die Rostbildung, und das ziemlich massiv. Das salzige Tauwasser, das von den Rädern aufgewirbelt wird, gelangt an Lack, Kotflügel-Innenseiten und Unterboden und es bietet einen idealen Nährboden für Korrosion.
 
Obwohl das Auto schon nach wenigen Kilometern wieder schmutzig sein kann, rät der KS, es waschen zu lassen, denn die Reinigung soll weniger der Schönheit dienen, als dem Rostschutz. Eine gründliche Autowäsche verzögert die Rostbildung erheblich. Wird der Wagen zusätzlich noch mit heißem Wachs behandelt, ist die Rostvorbeugung nahezu komplett. Am besten ist es, das Auto in die Waschstraße zu fahren, wenn das Thermometer Plusgrade anzeigt. Quelle: KS / DMM