„Beijing Daxing International Airport“ fertig

Noch ist der größte Flughafen der Welt der Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport mit über 105 Mio. Passagieren im Jahr 2018. Aber er verliert die Poleposition. Denn 46 km südlich von Peking (67 km vom Stadtzentrum) ist jetzt der „Beijing Daxing International Airport“ fertiggestellt worden, der künftig größte Airport auf dem Globus. Erste Testflüge mit Großraumjets wurden dieser Tage absolviert. Der Airport soll zunächst 45 Mio. Fluggäste im Jahr abfertigen.

Pekings zweiter Großflughafen „Beijing Daxing International Airport“ ist in der ersten Ausbaustufe betriebsbereit nach nur fünf Jahren Bauzeit. Skizze: Zaha Hadid Architects

Pekings zweiter Großflughafen „Beijing Daxing International Airport“ ist in der ersten Ausbaustufe betriebsbereit nach nur fünf Jahren Bauzeit. Skizze: Zaha Hadid Architects

Die Planung des mit 14 Mrd. USD veranschlagten Gesamtprojekts hatte nach Ausschreibung eines internationalen Wettbewerbs der britische Stararchitekt Sir Norman Foster übernommen. Die Gestaltung des mit 700.000 m2 zweitgrößten Hauptterminals der Welt (das Terminal des neuen Flughafens von Istanbul weist eine Fläche von 1,44 Mio. m2 auf) erfolgte durch das Architekturbüro von Zaha Hadid Architects (Chefin war die Architekturprofessorin und Designerin Zahad Mohammad Hadid, 1950 in Bagdad geboren und gestorben am 31. März 2016 in Miami) und das französische Büro ADP Ingénierie. Die Bauarbeiten begannen im September 2014.

Für die erste nun fertige Ausbaustufe, die eine Kapazität von 45 Mio. Fluggästen hat, wurden vier Start- und Landebahnen gebaut. Damit sollen bis zu 650.000 Flugbewegungen pro Jahr abgewickelt werden können. In der letzten Ausbaustufe (Fertigstellung um das Jahr 2040 herum) soll der Flughafen acht Landebahnen haben und für bis zu 130 Mio. Passagiere ausgelegt sein. Terminals wurden in Form eines Seesterns angelegt. Das Projekt wird begleitet von der Betreiberfirma der Pariser Flughäfen, Aéroports de Paris.

Die Hauptstadt der Volksrepublik China hat nun zwei vollwertige Luftfahrt-Drehkreuze. Der neue Großflughafen Peking-Daxing stellt eine Ergänzung zum bisherigen Flughafen Peking im Norden der Stadt dar, dessen Kapazität an Grenzen stieß; drei Jahre in Folge war er der Flughafen mit den zweitmeisten Passagieren weltweit nach Atlanta.

Zwar wurde der ursprünglich geplante Eröffnungstermin um einige Monate nach hinten verschoben, dennoch kann sich die der kurze Zeitraum von nur 5 Jahren Bauzeit sehen lassen. Der Flughafen liegt im Süden Pekings, genauer gesagt im Stadtbezirk Daxing. Das Stadtzentrum ist von hier aus etwa 67 km entfernt. Vier der acht geplanten Terminals sind einsatzbereit. Mit Hochdruck wird aber weiter gearbeitet; denn bis 2025 soll die Zahl der möglichen Passagiere auf 72 Mio. ansteigen. In 20 Jahren sollen es dann 130 Mio. sein.

Zusammen mit dem „Beijing Capital International Airport“ (Passagieraufkommen 2018: 96 Mio.) können an den beiden Mega-Airports der 23-Mio-Mwetropole Peking eines Tages um die 200 Mio. Fluggäste pro Jahr an- und abreisen – ein Rekord, der angesichts der schieren Bevölkerungszahl und des zunehmenden wirtschaftlichen Reichtums in China durchaus realistisch scheint.

Das Design des neuen Flughafens erregt nicht nur aufgrund seiner anregenden Hüllenfarbe Orange Aufsehen, sondern auch wegen seiner ausgeklügelten und funktionalen Form. Jeder Terminal-Arm ist vom Mittelpunkt aus betrachtet etwa 600 Meter lang, damit die Fluggäste nicht so weit laufen müssen. Das Gebäude ist dreistöckig, was viel Platz für Restaurants, Shops und mehr bietet. Ein Flughafen der kurzen Wege soll es sein – in der Optik eines aus der Asche aufsteigenden Phönixes. Quelle: DMM