Mehr Park&Ride in Wiener Neustadt

Vor etwas mehr als zwei Monaten haben die ÖBB, das Land NÖ sowie die Stadt Wiener Neustadt mit den Maßnahmen für die Instandsetzung und Erweiterung der Park&Ride-Flächen beim Hauptbahnhof im Bereich des Parkdecks 1 begonnen. Das Projekt ist jetzt abgeschlossen und Wiener Neustadt verfügt nun über knapp 1.800 Stellplätze beim Bahnhof.

Wie die ÖBB mitteilten, wurden im Zuge der Arbeiten nicht nur Ausbesserungsarbeiten durchgeführt, sondern auch maßgebliche Verbesserungen geschaffen. Insgesamt wurden beim Bahnhof 272 neue PKW-Stellplätze errichtet, um die Qualität für die Fahrgäste noch mehr anzuheben. In der untersten Ebene wurde die Kapazität um 42 Prozent erhöht. Das heißt, auf Ebene 0 stehen den Kunden nun 157 PKW-Stellplätze (+66) zur Verfügung. Dazu kommen noch 206 neue, flächig errichtete Stellplätze im Nahbereich des Parkdecks. Somit gibt es in Wiener Neustadt Hbf. jetzt 272 PKW-Stellplätze mehr als bisher. Zur Vergrößerung der flächigen Stellplatzanzahl war der Abtrag eines Magazingebäudes samt Flugdach und einer Laderampe notwendig.

Die Instandsetzungsarbeiten umfassten in der ersten Stufe den Abtrag von Gleisanlagen, das Herstellen neuer Stützmauern, die Erneuerung der Fahrbahn und das Aufbringen neuer Bodenmarkierungen. Aus Sicherheitsgründen wurde auch ein Stabgitterzaun zwischen der Parkfläche und dem Verladegleis errichtet. In einem zweiten Schritt wird 2015 die Wendel saniert und eine zusätzliche Fluchtstiege errichtet.

Wiener Neustadt verfügt jetzt über knapp 1.800 Park&Ride-Stellplätze beim Bahnhof. 717 PKW-Stellplätze sind es beim Parkdeck 1, das 2011 eröffnete Parkdeck 2 bietet 854 PKW-, 25 Motorrad- und rund 200 Fahrradstellplätze. Quelle: ÖBB / DMM