Fast 48 Mio. Passagiere am Flughafen München

Der Flughafen München gilt bei Business Travellern als einer der beliebtesten deutschland-, europa- und sogar weltweit. Nicht von Ungefähr kommt die Meldung der Flughafengesellschaft FMG, dass der Airport von einem Rekord zum anderen eilt. 2019 stieg das Passagieraufkommen am Münchner Airport um 1,7 Mio. bzw. rund 4 % auf insgesamt 47,9 Mio. Fluggäste.

Der Flughafen München verzeichnet 2019 bereits den zehnten Passagierrekord in Folge. Foto: FMG

Der Flughafen München verzeichnet 2019 bereits den zehnten Passagierrekord in Folge. Foto: FMG

Damit war München im letzten Jahr der Flughafen-Standort in Deutschland mit dem stärksten Passagierzuwachs. Für Bayerns Luftverkehrsdrehkreuz bedeutet dieses Jahresergebnis bereits den zehnten Passagierrekord in Folge.

Die Anzahl der Starts und Landungen erhöhte sich 2019 um knapp 1 % auf mehr als 417.000 Flugbewegungen. Insbesondere das Flugangebot im Interkontinentalverkehr wurde von den Airlines in München deutlich ausgebaut: Mit rund 34.000 Flügen stieg die Anzahl der Starts und Landungen auf den Langstrecken um über 6 % gegenüber dem Vorjahr. Das Passagieraufkommen legte in diesem Verkehrssegment sogar um 9 % zu. Im Europaverkehr stieg die Anzahl der Reisenden um rund 4 %. Die Fluggastzahlen im innerdeutschen Verkehr sind dagegen erneut um knapp 1 % zurückgegangen. Das hat u.a. mit der Eröffnung der durchgehenden Hochgeschwindigkeitsverbindung München-Berlin zu tun.

Diese Zahlen spiegeln eine abermalige Stärkung der Drehkreuzfunktion des Münchner Flughafens wider. Immer mehr Verkehrsströme Richtung Asien und Amerika werden über München gebündelt. Davon profitieren nicht zuletzt die Reisenden aus dem Einzugsgebiet des Münchner Flughafens, die eine stetig wachsende Zahl von Langstreckenzielen von München aus nonstop erreichen können.

Die positive Passagierentwicklung des vergangenen Jahres wird sich am Münchner Flughafen trotz verschlechterter konjunktureller Rahmenbedingungen nach jetziger Einschätzung auch 2020 fortsetzen. Dazu dürfte auch die von der Lufthansa angekündigte Stationierung weiterer Langstreckenflugzeuge vom Typ A380 und A350 sowie die damit verbundene Aufnahme neuer, attraktiver Interkontinentalverbindungen beitragen. U.a. bietet die Lufthansa in der kommenden Sommerflugplanperiode neue Strecken ins indische Bangalore sowie zu den amerikanischen Destinationen Detroit und Seattle an. Darüber hinaus nimmt die Lufthansa-Tochter Eurowings neue Verbindungen nach Las Vegas und nach Orlando auf. Quelle: FMG / DMM