Produktionsstart des Mazda MX-30

Im Mazda-Werk Nr. 1 in Ujina (Hiroshima) ist am 19. Mai 2020 die Produktion des vollelektrischen Mazda MX-30 gestartet. Das erste Elektrofahrzeug des Unternehmens ist ein elegantes und vielseitiges Crossover-Modell und wurde vorwiegend für die zunehmend hohe Nachfrage nach Elektrofahrzeugen in Europa entwickelt.

Die Produktion des batterieelektrischen Mazda MX-30 hat am 19. Mai begonnen. Foto: Mazda

Die Produktion des batterieelektrischen Mazda MX-30 hat am 19. Mai begonnen. Foto: Mazda

Der neue Mazda MX-30 ist mit e-Skyactiv – der neuen elektrischen Antriebstechnologie von Mazda – ausgestattet. Der frontgetriebene Antriebsstrang kombiniert einen 107 kW (145 PS) starken AC-Synchron-Elektromotor mit einer 35,5 kWh starken Lithium-Ionen-Batterie, wodurch der Wagen eine Reichweite von bis zu 262 km (WLTP) ermöglicht. Mit Hilfe einer DC-Schnellladung kann die Batterie innerhalb von etwa 40 Minuten auf 80 % aufgeladen werden.

Die Skyactiv-Vehicle Architecture des MX-30 wurde speziell darauf zugeschnitten, das sanfte vollelektrische Fahrverhalten des Fahrzeugs zu ergänzen. In Kombination mit den umfassenden i-Activsense-Sicherheitssystemen des elektrischen Crossovers bietet es den Kunden ein einzigartig ruhiges, nahtloses Fahrerlebnis, das für die Ingenieure eine entscheidende Voraussetzung war. Auch ein elektrischer Mazda muss das typische lineare Fahrgefühl garantieren, wie es die Kunden von der japanischen Marke gewohnt sind.

Die jüngste Weiterentwicklung der Kodo-Designphilosophie bekräftigt diese neue Richtung bei der Entwicklung der Antriebsstrangtechnologie. Sein kompromisslos schlichtes Styling betont die Schönheit des Modells. Highlights wie die Freestyle-Türen, eine schwebende Mittelkonsole, der Sieben-Zoll-Touchscreen und eine Reihe neuer, umweltfreundlicher Materialien wie Kork und Türverkleidungsstoffe, die Fasern aus recycelten Plastikflaschen enthalten, machen den MX-30 zu einem ganz besonderen Begleiter.   

Der elegante und vielseitige Crossover rollt in der zweiten Jahreshälfte 2020 in die Schauräume der deutschen Mazda Händler und startet zu Preisen ab netto 28.143 Euro. Besonders attraktiv ist die limitierte Auflage des Mazda MX-30 mit dem First Edition-Paket (ab netto 28.563 Euro), die mit ihrer reichhaltigen Ausstattung einen Kundenvorteil von netto 2.185 Euro bietet und nur im Rahmen des Vorverkaufes bestellt werden kann. Der Umweltbonus in Höhe von derzeit 6.570 Euro wird bei Kaufvertragsabschluss zusätzlich berücksichtigt. Dementsprechend kann der Mazda MX-30 mit First Edition-Paket kann auch für netto 251,26 Euro monatlich (48 Monate Laufzeit, 10.000 km jährlich) ohne Anzahlung geleast werden. Quelle: Mazda / DMM