Richtig fahren lernen

Mobilitätsmanager schätzen Dienstwagenfahrer vor allem dann, wenn sie möglichst kosteneffizient mit ihren Dienstwagen unterwegs sind. Dabei geht es nicht nur um treibstoffsparende Fahrweise, sondern auch um Themen rund um Schadenquote, pflegliches Behandeln des Fahrzeugs u.a.m.. All dies lässt sich erlernen, z.B. bei Audi driving experience.

Foto: Audi

Das Sommerprogramm 2015 umfasst u.a.:

Kompakttraining: Die Kombination aus drei Fahrmodulen und drei quattro-Modellen verspricht ein intensives Markenerlebnis und bringt alle Varianten der Trainingsmöglichkeiten des neuen Audi driving experience centers in Neuburg an der Donau nahe. Unter Anleitung von erfahrenen Instruktoren meistert man bei diesem Training herausfordernde Fahrübungen auf und neben dem Asphalt. Gefahren wird mit einem S5 Sportback (Dynamikfläche), einem R8 5.2 FSI quattro (Handling-Parcours), Q-Modellen (Offroad-Parcours).

Aufbautraining: Hier erlernt man eine noch kontrolliertere und souveräne Fahrweise. Gerade in einigen Situationen gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Im Audi driving experience center in Neuburg an der Donau werden beim Aufbautraining die wichtigsten theoretischen und praktischen Elemente zur besseren Fahrzeugbeherrschung vermittelt. In unterschiedlichen Übungen zeigen Instruktoren das richtige Verhalten in kritischen Situationen, wie sie im alltäglichen Straßenverkehr auftreten können.

Das Aufbautraining vermittelt wertvolles Wissen, Risiken richtig einzuschätzen, Gefahren frühzeitig zu erkennen und in Notsituationen richtig zu reagieren. Gefahren wird mit einem S5 Sportback. Tipp: Ladies' special unter Leitung von weiblichen Instruktoren. In Groß Dölln findet das Aufbautraining mit einem A8 4.0 TFSI quattro statt. Trainingsinhalte sind u.a. Lenkslalom, Unter-/Übersteuern, ABS-Gefahrenbremsung, Ausweichen, Parcours.

Intensivtraining: In dynamisch anspruchsvollen Übungen trainiert man beim Intensivtraining seine fahrerischen Fähigkeiten bei höheren Geschwindigkeiten und erfährt kontinuierlich die Grenzen der Fahrphysik unter professioneller Anleitung. Durch die intensive Betreuung kann man sein fahrerisches Potenzial permanent steigern. Schon am zweiten Trainingstag profitiert man von einer verbesserten Fahrtechnik. In koordinativ sehr anspruchsvollen Fahrübungen steigert man die Fahrzeugbeherrschung weiter. Präzision kann man dann beim Abschlussparcours beweisen. Gefahren wird mit einem S5 Sportback. Trainingsinhalte sind u.a. Slalom, Unter-/Übersteuern, ABS-Gefahrenbremsung mit Rückführung, Ausweichen mit Rückführung, Slalom mit Zeitnahme, Kurvenkombination, Parcours. Weitere Infos unter www.audi.de/driving

Quelle: Audi / DMM