Weitere Geschäftsreiseflieger für Qatar Executive

Gulfstream Aerospace, US-Hersteller von Geschäftsreiselflugzeugen, hat einen riesigen Deal mit Qatar Airways ausgehandelt. Der Carrier aus dem Golf-Emirat hat 18 neue Businessjets für seine Geschäftsreisesparte Qatar Executive bestellt.

Qatar Executive bestellte beim US-Hersteller Gulfstream Aerospace weitere Geschäftsreiselfugzeuge für mehr als 1 Mrd. USD. Foto: Gulfstream

Qatar Executive bestellte beim US-Hersteller Gulfstream Aerospace weitere Geschäftsreiselfugzeuge für mehr als 1 Mrd. USD. Foto: Gulfstream

Der zum Rüstungskonzern General Dynamics gehörende Flugzeugbauer wird für die Kataris 14 14 Gulfstream G650 ER und vier G500 am Firmensitz Savannah (Georgia) produzieren. Die Flotte der Businessparte (vor zehn Jahren gegründet) des Netzcarriers beinhaltet bereits sechs G650 ER und vier G500. Wie Qatar Airways mitteilt, hat der Auftrag einen Wert von mehr als 1 Mrd. USD. Der Bigsize-Businessjet Gulfstream G650 ER kann bis zu 13.890 km nonstop fliegen. Für die G500 war Qatar Executive Erstkunde. Beide Modelle können bis zu 19 Passagiere befördern.  Qatar Executive bietet ihre Leistungen in- und ausländischen Firmenkunden an. Die Geschäftsreisenden können ab Doha bzw. an nahezu jedem Punkt der Welt abgeholt und an nahezu jedes gewünschte Ziel mit einem der modernen Geschäftsreiseflieger trnsportiert werden, das meist ohne Zwischenlandung.

Die Gulfstream G500 ist ein zweistrahliges, für Langstreckenflüge ausgelegtes Geschäftsreiseflugzeug. Gulfstream stellte die G500 erstmals öffentlich am 14. Oktober 2014 auf dem Flughafen in Savannah als auf der Technik der Gulfstream G650 und G650ER basierende nächste Generation von Gulfstream-Flugzeugen vor. Verglichen mit der G450 und G550 hat der neue Rumpf eine um 52 mm vergrößerte Höhe; die Kabine ist 178 mm und der Bodenbereich 203 mm breiter. Die Passagierkabine ist damit 2,13 m breit, 1,88 m hoch und kann bis zu 19 Personen aufnehmen. Der Kabinendruck wird immer auf einem Wert gehalten, der einer Höhe zwischen 3000 ft auf Flugfläche 410 und 4.850 ft auf FL 510 entspricht. Die Fläche der Kabinenfenster wurde gegenüber der G450/G550 um 16 % vergrößert. Die Reiseflughöhe liegt bei bis zu 15.500 m. Die maximale Geschwindigkeit bei Mach 0,995. Die G500 soll, nachdem Anfang 2018 die Produktion der G450 eingestellt wurde, die Lücke zwischen der G280 und der G650 füllen. Bisher wurden mit Stand Mai 2019 insgesamt 58 G500 ausgeliefert.

Die G650ER ist das größte und schnellste Geschäftsflugzeug im Angebot des Herstellers und verfügt über eine der größten Reichweiten im Marktsegment. Der Jet hat größere Tanks in den Tragflächen, die bis zu 1.814 kg mehr Treibstoff aufnehmen können als die normale G650. Die G650ER erreicht mit vollen Tanks und einer Reisegeschwindigkeit von Mach 0,85 eine maximale Reichweite von bis zu 13.900 km. Die Zulassung der G650ER erfolgte im Oktober 2014. Ende März 2019 stellte eine G650ER einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Business-Jets auf. Bei dem Flug von Singapur nach Tucson (Arizona) wurde auf der 15.518 km langen Strecke eine mittlere Geschwindigkeit von Mach 0,85 (1007 km/h) gemessen. Dies war bis dahin auch der längste Flug eines Business-Jets überhaupt.

Zur Flotte von Qatar Executive gehören neben den Flugzeugen von Gulfstream auch drei Bombardier Challenger 605, vier Global 5000 und eine Global XRS. Quelle: Qatar Airways / Gulfstream Aerospace / DMM