Den Stern vom Turm geholt

Wegen der Bauarbeiten für das Bahnprojekt Stuttgart 21 werden derzeit das Bahnhofsgebäude, der so genannte Bonatzbau, und auch der Turm renoviert. Deshalb muss der Stern vom Hauptbahnhof vorübergehend nach Bad Cannstatt zum Mercedes-Benz Museum umziehen.

Der Daimler-Stern wurde vom Turm des Stuttgarter Hauptbahnhofs geholt und zum Mercedes-Benz-Museum gebracht. Foto: Daimler

Der Daimler-Stern wurde vom Turm des Stuttgarter Hauptbahnhofs geholt und zum Mercedes-Benz-Museum gebracht. Foto: Daimler

Seit seiner Errichtung 1952 auf dem 56 m hohen Bahnhofsturm repräsentiert der Stern die traditionsreiche Automobilmarke am Standort der Unternehmenszentrale in Stuttgart. 2025 kehrt der Stern zurück auf den dann sanierten Turm am neuen Stuttgarter Hauptbahnhof. 

Es war kein alltägliches Bild, als der Stern im Tandem unterwegs war – nicht einmal in der Heimatstadt der Marke Mercedes-Benz. Zwei Tonnen Stahl verteilt auf fünf Meter Durchmesser wurden sicher auf dem Rücken eines hydraulischen Schräglagen-Schwertransporters mit einer Mercedes-Benz Actros-Sattelzugmaschine transportiert.

Der Stern-Transporter ist ein dreiachsiger Actros 2653 LS 6x4 dessen Zugkraft bis zu 120 Tonnen beträgt. Unter seinem geräumigen Bigspace L-Fahrerhaus arbeitet ein Reihensechszylinder-Motor mit 530 PS. Der eingesetzte Actros ist ausgestattet mit Sicherheitssystemen, wie beispielsweise dem Notbremsassistenten der neuesten Generation Active Brake Assist 5 mit Fußgängererkennung. Damit brachten die Zugmaschine und der hydraulische Schräglagen-Tieflade-Auflieger den fünf Meter großen Mercedes-Stern sicher zum Mercedes-Benz Museum. Quelle: Daimler / DMM