Business-Power-Aktion von Ford

Nach einem stabilen Start ins Flottenjahr und erfolgreichen Gewerbewochen zielt Ford ab dem 6. Mai 2019 auf einen besonderen Aspekt bei gewerblichen Kunden ab: Im Rahmen der Business-Power-Aktion bietet das Kölner Unternehmen gemeinsam mit der Ford Bank gewerblichen Nutzern für alle sportlichen ST- und ST-Line-Modelle eine 0%-Finanzierung bei Laufzeiten bis zu 48 Monaten zu besonders attraktiven Aktionsraten an.

Nach Angaben von Ford wenden sich immer mehr Gewerbekunden den hohen Ausstattungslinien zu. Foto: Ford

Nach Angaben von Ford wenden sich immer mehr Gewerbekunden den hohen Ausstattungslinien zu. Foto: Ford

"Wir sind überzeugt davon, dass unsere Business-Power-Aktion bei unseren Kunden auf große Zustimmung stoßen wird", sagt Claudia Vogt, Direktorin Gewerbe- und Großkundengeschäft der Ford-Werke GmbH. "In den vergangenen Jahren haben wir bei den Gewerbekunden eine immer größere Hinwendung zu den hohen Ausstattungslinien festgestellt, die sich gerade in den sportlichen ST-Line-Modellen manifestiert: So lag zum Beispiel die Ausstattung ST-Line bei den 2018 in Deutschland gewerblich zugelassenen Kugas bei einem Anteil von über 43 %. Dies zeigt uns eindeutig, dass Unternehmer ihre Firma gerne in emotionaleren Fahrzeugen repräsentiert sehen wollen - und dass auch Fahrspaß ein wichtiges Kriterium bei der Wahl von Firmenfahrzeugen ist."

Weiterführende Detailinformationen zu der Ford Business-Power-Aktion und den weiteren Angeboten für Gewerbe- und Flottenkunden inklusive konkreter Beispielberechnungen sind ab Beginn des Aktionszeitraumes auf der Website www.ford.de/business-power zu finden.

Im ersten Quartal 2019 zeigte Ford im Flottenmarkt eine solide Performance. Mit rund 6,5 % mehr Zulassungen als im Vergleichszeitraum 2018 wuchs das Volumen in etwa auf Marktniveau und sorgte für einen stabilen Flottenmarktanteil von 7,6 %. Parallel dazu erfreuten sich die Ford Gewerbewochen in diesem Frühjahr einer sehr guten Kundenakzeptanz. Claudia Vogt: "Das erste Quartal 2019 hat gezeigt, dass die Ford Gewerbewochen als Klassiker am Markt eine sehr hohe Relevanz haben. Dies ist für uns an der Zahl der dabei gezeichneten Verträge ablesbar, die eine gute Perspektive für weiteren Zuwachs im nächsten Quartal bieten. Gleichzeitig freuen wir uns sehr, zukünftig bei der Polizei NRW auch unsere Kompetenz bei Großflotten mit speziellem Einsatzspektrum zu unterstreichen." Das Landesinnenministerium Nordrhein-Westfalen hatte erst jüngst vermeldet, zukünftig den Ford S-MAX als Funkstreifenwagen einzusetzen. Der entsprechende Rahmenvertrag deckt ein Volumen von bis zu 1.200 Einheiten ab. Quelle: Ford / DMM