Erstes Hyatt Hotel in Äthiopien eröffnet

Die Hyatt Hotels Corporation hat das Hyatt Regency Addis Ababa eröffnet. Es ist das erste Hotel der Marke in Äthiopien und das siebte in Afrika. Das Gebäude liegt zentral am Meskel Square. Nur einen kurzen Fußweg vom größten Konferenzzentrum des Landes entfernt, dem United Nations Conference Center, und nahe dem African Union Headquarter ist das Hotel insbesondere für Geschäftsreisende ideal gelegen. Auch Sehenswürdigkeiten wie das National Palace oder Afrikas größter Markt im quirligen Mercato-Bezirk befinden sich in der Nähe.

Durch den Markteintritt in Äthiopien weitet Hyatt seine Markenpräsenz weiter aus. Foto: Hyatt

Durch den Markteintritt in Äthiopien weitet Hyatt seine Markenpräsenz weiter aus. Foto: Hyatt

188 großzügige Zimmer umfassen auch 12 luxuriöse Regency Suiten, zwei Executive Suiten, eine Präsidenten Suite und eine Royal-Präsidenten-Suite mit vier Schlafzimmern. Regency Club Mitglieder haben kostenfreien Zugang zum Sitzungssaal und zur Regency Club Lounge, in der sowohl ein Frühstück als auch abendliche Cocktails und kulinarische Kleinigkeiten angeboten werden. Das Hyatt Regency Addis Ababa bietet mit sechs Restaurants und Bars etwas für jeden Geschmack. Der Outdoor-Pool oder eine Massage im Spa sind optimal für Gäste, die sich entspannen möchten. Und für ein Work-out stehen modernste Trainingsgeräte im 235 m2 großen Fitnessbereich zur Verfügung.

Die 1.700 m2 große, flexibel gestaltende Fläche für Meetings hat freien Blick auf den legenderen Meskel Square und Zugang zum offenen Innenhof des Hotels. Der prunkvolle Regency Festsaal grenzt an den Hinterhof. Außerdem befinden sich im Hotel weitere multifunktionale Räume samt audivisueller Hightech-Ausstattung und integrierten Beleuchtungssystemen. Quelle: Hyatt / DMM