Pink's Privatjet ging bei Landung in Flammen auf

Ein zweistrahliges Geschäftsreiseflugzeug der US-Sängerin Pink ging am späten Montagabend, 05. August 2019, nach einer offensichtlich missglückten Landung am Flughafen von Aarhus (Dänemark) in Flammen auf. Die Rocksängerin, die zurzeit auf Welttour ist, war aber nicht an Bord.

Pink's Privatjet ging in Aarhus bei der Landung in Flammen auf. Foto Youtube

Pink's Privatjet ging in Aarhus bei der Landung in Flammen auf. Foto Youtube

In der AeroWest Cessna Citation 560XL+ D-CAWM befanden sich neben den beiden Piloten ein Kabinenbesatzungsmitglied, Pink’s Manager und sieben Tour-Mitglieder an Bord. Sie konnten sich alle rechtzeitig retten, nachdem der lichterloh brennende Jet zum Stillstand gekommen war. Pinks Team war auf dem Weg zur nächsten Tour-Station in Horsens (Dänemark). Zuvor hatte Pink ein Konzert im norwegischen Oslo gespielt. Während die Sängerin mit dem Bus nach Dänemark reiste, flogen einige Crew-Mitglieder und ihr Manager mit Pinks Privatjet. Die Cessna 560XL brannte am Ende völlig aus. Quelle: TV 2 / DMM